Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Julian Simon

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian Simon« ist männlich

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 18. Mai 2014, 07:42

Und falls das große Gericht tatsächlich irgendwann kommen sollte, dann wissen wir es ja, dann kann's von mir aus losgehen.
Etwas spät finde ich, um dann noch was daran zu ändern.
Die (meine) Frage war doch ganz einfach formuliert:

Wenn alles nach einem göttlichen Plan läuft, wozu braucht es dann Zeichen und Wunder?
Dafür habe ich jetzt eine Antwort:
Gott hat die Menschen so geschaffen, dass sie Entscheidungs- und Handlungsfreiheit haben, also nicht wie Roboter oder Computer nur das tun und von sich geben können, was man ihnen vorgibt. Und so kommt es wie es kommen muss: Die meisten Menschen wenden sich von Gott ab, gehen ihre eigenen Wege, erleiden damit oft Schiffbruch, beschwören durch ihr eigensinniges Verhalten Umweltprobleme und Krankheiten hervor u.s.w.
Und irgendwann hat ein Mensch den Punkt erreicht, wo er sagt "es reicht" und kehrt zu Gott um. Und der tut dann und wann mal ein Zeichen oder ein Wunder, um das eine oder andere vom Menschen geschaffene Problem zu beseitigen.
Und so liest und hört man immer wieder von Krankenheilungen, die auxch Ärzte ins Staunen versetzt haben. Wenn ein diagnostizierter Krebsknoten bis zur geplanten OP innerhalb einer kurzen Zeit einfach verschwindet, kann man schon staunen.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Verwendete Tags

geschehen, und, werden, Wunder, Zeichen

Counter:

Hits gesamt: 9 953 148 | Klicks gesamt: 11 800 151 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24