Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

guri311

Forenbetreiber

  • »guri311« ist männlich
  • »guri311« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. April 2013, 19:01

Warum werden im PZ-Forum so oft User gesperrt?

Hallo,

es ist schon seltsam, was im Forum bei "pz-online.de" vor sich geht. Auffallend häufig werden dort User gesperrt. Und immer handelt es sich um solche, die eher konservative bis "rechte" Ansichten vertreten.
User, die Kritik am Islam üben oder (noch viel schlimmer!) Kritk an der Forenmoderation dort.
Menschen, die sich einfach nur über sehr giftige Äußerungen Anderer ärgern, mit denen sie vielleicht in die "rechte Ecke" gerückt wurden.
Oder auch Menschen, die Tacheles reden über diese seltsame Moderationsweise.

Genau deshalb nenne ich dieses Forum auch "Tacheles"
Hier soll Tacheles geredet werden dürfen, ohne gleich eine Sperre angedroht zu bekommen. Hier soll die Grundkultur unseres Landes, die Meinungsfreiheit noch einen Raum bekommen, was ja heute schleichend immer mehr abgebaut zu werden scheint.

Wir sind tatsächlich schon in einer Zeit, in der man sich unwohl fühlen muss, wenn man eine nicht mainstreamkonforme Ansicht von sich gibt.

Daher soll hier erstmal die Bühne frei sein!
Tacheles! Jetzt und hier! Für freie Meinung in Pforzheim!

Liebe Grüße an alle zukünftigen Diskutierer hier!

guri311
:thumbup:
"Meinungsfreiheit" darf nicht die Freiheit der Gesellschaft von jeglicher eigenen Meinung bedeuten.

2

Mittwoch, 10. April 2013, 17:42

Falsche Frage. "Warum werden einige user im PZ Forum so oft gesperrt?" 8) Ich wurde wegen einem Depp gesperrt, den ich Depp genannt hatte, weil er einen anderen als Depp bezeichnet hat, der sich noch nichtmal wehren konnte.
Im Gegenzug haben einige User beim Beleidigen anderer Narrenfreihiet. Warum? Keine Ahnung, interessiert mich auch nicht mehr. Der Ätzfaktor, den dort einige wenige einbringen ist mir keinen Kommentar mehr wert. Auch nach Ende meiner Sperre nicht.
Zu der dargelegten moralischen Reaktion der Onlineredaktion bei Usern, sei gesagt: bei Facebook greift die nicht, da darf diffamiert, beleidigt und was weiss ich noch alles werden. Also in diesem Sinne liebe PZ, steckt euch eure Moral an den Hut. Aussen hui und innen pfui.

Grüßle

guri311

Forenbetreiber

  • »guri311« ist männlich
  • »guri311« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. April 2013, 21:54

Hallo, MaMi, herzlich willkommen hier. :)
Der Ätzfaktor, den dort einige wenige einbringen ist mir keinen Kommentar mehr wert. Auch nach Ende meiner Sperre nicht.

Vor allem ist es verwunderlich, dass dieser Ätzfaktor (schönes Wort dafür) offenbar in der OR der PZ niemanden stört. Man hat das Gefühl, das wäre es dem Admin dort sogar ganz recht, dass diese Leute bestimmte unliebsame Meinungsträger anhaltend provozieren, bis diese irgend einen Fehler machen (sauer reagieren, ebenfalls beleidigend werden, die Mods kritisieren...), mit dem man einen Grund findet, diese zu "entsorgen".

So kam es mir zumindest in meinem Fall vor. Die genauen Hintergründe weiß ich natürlich nicht. Allerdings bin ich nach meiner Sperrmitteilung auf ein älteres Posting gestoßen, das von einem "Administrator" stammte, der offene Sympathie mit der Antifa äußerte (er nannte sie "notwendig").

Muss einen da noch irgendwas wundern...?

Seitdem habe ich auch kein besonderes Interesse mehr, dort mitzudiskutieren. Es ist schlicht sinnlos, wenn immer eine Handvoll "agent provocateurs" mitmischt.
Da manche nicht linksdominierte Foren allerdings dann wieder allzu rechtslastig sind, habe ich mir eben gedacht, hier mal die Gratwanderung eines ausgewogenen Forums zu versuchen.

Ich hoffe, ich falle nicht irgendwo runter, ich bin schließlich auch nicht unfehlbar... 8|

Liebe Grüße,

guri311
"Meinungsfreiheit" darf nicht die Freiheit der Gesellschaft von jeglicher eigenen Meinung bedeuten.

Selberdenker

ist richtig gerne hier

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. April 2013, 21:21

RE: Warum werden im PZ-Forum so oft User gesperrt?

Hallöchen zusammen,

vor einigen Monaten unterhielt ich mich eher zufällig mit einem flüchtigen Bekannten, der sich im Gespräch dann auch als ehemaliges aktives Mitglied des PZ-Forums outete.
Ehemalig, weil gesperrt, lebenslänglich.

Und anscheinend deswegen, weil er als Beitrag zu einem "südländischen Vorfall" sinngemäß geschrieben hatte, warum es denn hierzu jetzt keine Lichterketten und ähnliche Varianten von üblichen Bestürzungs- und Betroffenheitsritualen geben würde und keiner sich deswegen irgendwo empört.

Wenn man die Begründungen für Sperrungen prüft fällt wirklich auf, dass vorwiegend "nicht linke"Kommentatoren gesperrt werden, manchmal aber auch jemand, der verbal über die Stränge schlägt.

Absolut nichts dagegen zu sagen, dass ein übliches Forum keinerlei Plattform für wirkliche Nazis sein sollte.
Nur versteht man heutzutage inzwischen alles, was nicht konform mit linksaußen ist, fast schon automatisch als rechts bis rechtsaußen und damit gleich Nazi.

Wer in stechenden, prügelnden und kopftretenden Südländern keine Bereicherung sieht - Nazi. (Oder Rassist, das ist fast gleichwertig diffamierend.)
Wer mit der üblichen Zuwanderung eher einen massiven Kostenfaktor denn eine Aufwertung oder Verbesserung für uns alle verbindet - Nazi.
Wer es wagt, islamische Wertvorstellungen im Vergleich mit unserer geltenden bewährten Gesellschaftsform massiv zu kritisieren - Nazi.
Wer das Pforzheim der beispielsweise 80er-Jahre schöner findet als das, was uns die Fußgängerzone, die Innenstadt heutzutage bietet - Nazi.
Wer die Fackelträger vom 23. Februar zwar ablehnt, gleichzeitig aber nicht die randalierende Antifa-Szene in den Himmel lobt - trotzdem Nazi.

Und damit schließt sich auch wieder der logische Bogen zur PZ.
Die PZ ist ein Wirtschaftsunternehmen wie zahllose andere auch. Und was wäre fast das Schlimmste, was einem Unternehmen heutzutage passieren könnte?
Dass man es als verdächtig zu Nazi-Gedankengut anklagt.
Der übliche hysterische Hype in den Massenmedien, der Automatismus des Entsetzens.
Und der Ruf und das Geschäft wäre dauerhaft kaputt.

Deswegen gilt auch dort im Forum die Maxime, nach Kräften alles vermeiden, was uns als Firma nur irgendwie in diesen Geruch bringen könnte.
Denn die politisch korrekten Wächter, die toleranten Wachsamen und weltoffenen Achtsamen, lauern überall.

"Politisch korrekt" ist die einzige Spur, auf der man gar nichts falsch machen kann in der heutigen Zeit. Deswegen haben politisch korrekte gleich linke Kommentatoren quasi Narrenfreiheit.
Sie schreiben das, was nicht nur erlaubt ist, sondern das, was allgemein geglaubt werden soll, trotz unzähliger gegenteiliger Beispiele. Sie weichen oft Argumentationen aus und setzen dafür Videos oder Links oder Karikaturen ein, die keinerlei Zusammenhang mit der jeweiligen Thematik haben, aber Toleranz, Weltoffenheit und Freidenkertum demonstrieren. Sie ignorieren die für jeden erlebbare Realität und zwingen uns eine politisch gewünschte Scheinwelt auf. Und wer diese Scheinwelt in Frage stellt, wird als Nazi oder Rassist in den Raum gestellt und ist damit auf der untersten Stufe der Glaubwürdigkeit und Wertigkeit angelangt.


Dementsprechend sind die Diskussionen im PZ-Forum oft ermüdend gleichförmig. Berechtigte Kritik wird immer nach dem gleichen Muster abgebügelt, ins Lächerliche gezogen, der Betreffende als inkompetenter Nullblicker und Nazi-Sympathisant dargestellt. Kritik ist Hetze und Hass und Rassismus und Unwissen, die politisch korrekten User sind aber durchaus gerne bereit für Belehrungen und Weisheitsvermittlung.


Macht diskutieren im PZ-Forum also noch Sinn und Spaß?
Jein... Eher Nein. :wacko:


Zu häufig läuft alles nach dem gleichen geschilderten Muster ab. Manche, die nicht gesperrt sind, resignieren wohl eher und fragen sich, ob sie mit ihrer Zeit nichts besseres anfangen können als die ständige nervende gleiche Erfahrung zu machen, dass Täter eigentlich ja Opfer sind und die diskriminierende deutsche Gesellschaft prinzipiell sowieso an allem schuld ist und man selbst alles falsch interpretiert.


Nichts gegen lebendige, manchmal heftige und möglichst kontroverse, auch ausufernde und weiterführende Diskussionen, sie machen ein Forum ja erst aus. :thumbsup:


Wenn aber unterm Strich nur wenige Alibi-Kommentatoren (seht her, bei uns darf doch jeder alles sagen und alles schreiben...) als "Vorzeige-Gegenstück" zu der politisch korrekten verbindlichen Weltsicht unter dauernder Kontrolle und häufiger Löschung ihrer Beiträge gelitten sind, ist es doch ziemlich sinnlos.


Nur der Wille, diesen gutmenschlichen Immerbesserwissern möglichst unbequem entgegenzutreten, sie in ihrem selbstzufriedenen Konzept der abgesegneten Scheinheiligkeit und des thronenden Gutseins zu stören, die WIRKLICHKEIT dagegen zu halten, bringt einen gelegentlich überhaupt noch dazu, die betreffende Seite im Internet aufzurufen und sich daran zu beteiligen... X(


In diesem Sinne, beste Grüsse vom Selberdenker
Hallo,

es ist schon seltsam, was im Forum bei "pz-online.de" vor sich geht. Auffallend häufig werden dort User gesperrt. Und immer handelt es sich um solche, die eher konservative bis "rechte" Ansichten vertreten.
User, die Kritik am Islam üben oder (noch viel schlimmer!) Kritk an der Forenmoderation dort.
Menschen, die sich einfach nur über sehr giftige Äußerungen Anderer ärgern, mit denen sie vielleicht in die "rechte Ecke" gerückt wurden.
Oder auch Menschen, die Tacheles reden über diese seltsame Moderationsweise.

Genau deshalb nenne ich dieses Forum auch "Tacheles"
Hier soll Tacheles geredet werden dürfen, ohne gleich eine Sperre angedroht zu bekommen. Hier soll die Grundkultur unseres Landes, die Meinungsfreiheit noch einen Raum bekommen, was ja heute schleichend immer mehr abgebaut zu werden scheint.

Wir sind tatsächlich schon in einer Zeit, in der man sich unwohl fühlen muss, wenn man eine nicht mainstreamkonforme Ansicht von sich gibt.

Daher soll hier erstmal die Bühne frei sein!
Tacheles! Jetzt und hier! Für freie Meinung in Pforzheim!

Liebe Grüße an alle zukünftigen Diskutierer hier!

guri311
:thumbup:

5

Freitag, 12. April 2013, 07:55

Moin zusammen,

ich glaube nicht, dass die Lösch- und Sperraktionen mit "rechts-/links" zu tun haben. Dann wäre ich ja nicht gesperrt worden. Ich hatte mich auch an der Wartbergdiskussion beteiligt und war auch auf der Demo am Marktplatz. Auch da wurtde eine simple Nachfrage warum sich die anderen Demonstranten nicht an den genehmigten Ort gehalten haben, gelöscht.
Da sitzt wer mir dem Daumen am Meldeknopf und meldet sich den Wolf, wenn ihm/ihr was nicht passt und am anderen Ende sitzt der Vollstrecker :)

Frohes Schaffen allen

Gunnar

Forenbetreiber

  • »Gunnar« ist männlich
  • »Gunnar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. April 2013, 19:22

Moin zusammen,

ich glaube nicht, dass die Lösch- und Sperraktionen mit "rechts-/links" zu tun haben. Dann wäre ich ja nicht gesperrt worden. Ich hatte mich auch an der Wartbergdiskussion beteiligt und war auch auf der Demo am Marktplatz. Auch da wurtde eine simple Nachfrage warum sich die anderen Demonstranten nicht an den genehmigten Ort gehalten haben, gelöscht.
Da sitzt wer mir dem Daumen am Meldeknopf und meldet sich den Wolf, wenn ihm/ihr was nicht passt und am anderen Ende sitzt der Vollstrecker :)

Frohes Schaffen allen


Naja, das mit dem Melden ist ja zunächst mal das gute Recht eines jeden Nutzers eines Forums. Was will man denn sonst machen, wenn jemand etwas Antstößiges oder gar Strafbares im Forum hinterlösst? Gerade im PZ-Forum wurde auch ich direkt dazu aufgefordert, Beiträge lieber zu melden, anstatt die Situation zu eskalieren. Nur nützt das eben nicht viel, wenn nicht gerecht moderiert wird und die politische Überzeugung des Moderators mehr Gewicht bekommt als ein klarer Regelverstoß, wenn dieser nur von der "richtigen" Seite begangen wurde.

Es sollte einfach in einem guten Forum keine große Rücksicht darauf genommen werden, WER jemand ist, wenn er Mist baut. Wer Mist baut, darf ihn auch wieder weggabeln, finde ich.

Freundliche Grüße,

Gunnar
"Meinungsfreiheit" darf nicht die Freiheit der Gesellschaft von jeglicher eigenen Meinung bedeuten.

7

Freitag, 19. April 2013, 17:50

Moin zusammen,

ich glaube nicht, dass die Lösch- und Sperraktionen mit "rechts-/links" zu tun haben. Dann wäre ich ja nicht gesperrt worden. Ich hatte mich auch an der Wartbergdiskussion beteiligt und war auch auf der Demo am Marktplatz. Auch da wurtde eine simple Nachfrage warum sich die anderen Demonstranten nicht an den genehmigten Ort gehalten haben, gelöscht.
Da sitzt wer mir dem Daumen am Meldeknopf und meldet sich den Wolf, wenn ihm/ihr was nicht passt und am anderen Ende sitzt der Vollstrecker :)

Frohes Schaffen allen


Naja, das mit dem Melden ist ja zunächst mal das gute Recht eines jeden Nutzers eines Forums. Was will man denn sonst machen, wenn jemand etwas Antstößiges oder gar Strafbares im Forum hinterlösst? Gerade im PZ-Forum wurde auch ich direkt dazu aufgefordert, Beiträge lieber zu melden, anstatt die Situation zu eskalieren. Nur nützt das eben nicht viel, wenn nicht gerecht moderiert wird und die politische Überzeugung des Moderators mehr Gewicht bekommt als ein klarer Regelverstoß, wenn dieser nur von der "richtigen" Seite begangen wurde.

Es sollte einfach in einem guten Forum keine große Rücksicht darauf genommen werden, WER jemand ist, wenn er Mist baut. Wer Mist baut, darf ihn auch wieder weggabeln, finde ich.

Freundliche Grüße,

Gunnar


Eben, ums "Wer" geht es. Ich wurde wegen eines gut begründeten "Depp" gesperrt, gesperrt(!) nicht etwas der Kommentar gelöscht.

Kleines Beispiel, steht seit 17.04. da, wie kommt das?

http://www.pz-news.de/forum/showthread.p…chnellkochtopfs

"...sie sind ein a****loch"

Ah, ich erkenne meinen Fehler, ich hab nicht "Sie Depp" geschrieben und auch noch Groß- und Kleinschreibung beachtet. Das war wohl ein Fehler :D

Grüße und schönes WE

ps: ein paar Themen einstellen wäre nicht schlecht, passieren tut ja genug ;)

nochmal ps.: ich hab keinen Aktivierungscode bekommen?

Gunnar

Forenbetreiber

  • »Gunnar« ist männlich
  • »Gunnar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. April 2013, 19:16

Das ist wirklich seltsam.


Eben, ums "Wer" geht es. Ich wurde wegen eines gut begründeten "Depp" gesperrt, gesperrt(!) nicht etwas der Kommentar gelöscht.

Kleines Beispiel, steht seit 17.04. da, wie kommt das?

http://www.pz-news.de/forum/showthread.p…chnellkochtopfs

"...sie sind ein a****loch"

Ah, ich erkenne meinen Fehler, ich hab nicht "Sie Depp" geschrieben und auch noch Groß- und Kleinschreibung beachtet. Das war wohl ein Fehler :D

Grüße und schönes WE

ps: ein paar Themen einstellen wäre nicht schlecht, passieren tut ja genug ;)

nochmal ps.: ich hab keinen Aktivierungscode bekommen?


Dass so eine direkte Beleidigung (auch, wenn diese ein bekanntes Zitat eines grünen (vielleicht deshalb?) Politikers unbeanstandet stehen bleiben kann, ist wirklich mysteriös...

Da hat der Meldewolf wohl zu heulen vergessen; vielleicht weil es von der "guten" Seite kam... Ich wüsste eine Variante, die nicht so direkt wäre: "Ich kann schon vier Harmonien."


:D


Themen einstellen, ja das habe ich ja auch schon begonnen. Mal schauen, vielleicht kommen ja noch einige hierher. Gerne auch Steiner und Ritter. Damit es nicht so langweilig wird... :D

Und was den Aktivierungscode angeht... Wie bist Du dann hier reingekommen???? :whistling:

Ich schau mal nach, ob da eine Einstellung fehlt.
Wenn ich den Eindruck bekomme, dass sich hier echt was tut, werde ich die Vollversion der Forensoftware holen damit auch so nützliche Funktionen wie Meldebutton, E-Mail-Benachrichtigung und andere Dinge dazukommen können.

Themen können übrigens schon jetzt hier von JEDEM erstellt werden. Ich setze da vorläufig keine Schranke und werde das auch weiterhin so halten.


Einen schönen Abend dann noch,

Gunnar

Absätze haben sich erledigt. :D
"Meinungsfreiheit" darf nicht die Freiheit der Gesellschaft von jeglicher eigenen Meinung bedeuten.

9

Freitag, 19. April 2013, 20:41

Ihre Angaben sind ungültig. Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.
Benutzername
Dieser Benutzer ist bereits freigeschaltet.
Hmm....

Gunnar

Forenbetreiber

  • »Gunnar« ist männlich
  • »Gunnar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. April 2013, 20:45

Ihre Angaben sind ungültig. Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.
Mein Admin hat Dich gerade manuell freigeschaltet! :)
"Meinungsfreiheit" darf nicht die Freiheit der Gesellschaft von jeglicher eigenen Meinung bedeuten.

Gunnar

Forenbetreiber

  • »Gunnar« ist männlich
  • »Gunnar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. Mai 2013, 20:01

Hallo, Herzlich willkommen hier und gute Gespräche!
Ja so was tolles aber auch. Das Forum finde ich mal cool Nicht so verseucht wie die PZ mit Hernn Oberaufsicht Admin Kurtz oder wars Kurz ? Ist ja auch egal .Der Herr ist es nicht wert darüber weiter nachzudenken. :D
Naja, so hart würde ich das nicht sagen. Irgendwo meint es ja auch dieser Herr sicherlich gut mit dem, was er tut. In seiner Weise eben. Er wird eben auch seine geschäftlichen "Verpflichtungen" haben, die gewisse Dinge nicht erlauben... Schön, dass ich solche Zwänge hier nicht habe... :thumbsup: Freundliche Grüße Gunnar
"Meinungsfreiheit" darf nicht die Freiheit der Gesellschaft von jeglicher eigenen Meinung bedeuten.

PZ -Forum-Nein-Danke

unregistriert

12

Sonntag, 19. Mai 2013, 13:13

Bekommt Herr Esslinger eigentlich noch mit was in seinem Haus so läuft ?


Aber er ist ja ständig im Urlaub .Somit ist der Kronprinz für alles verantwortlich. :P

PZ -Forum-Nein-Danke

unregistriert

13

Sonntag, 19. Mai 2013, 16:22

Der Administrator dort ist ein Untergrundkämpfer. Immer schön aus dem Verdecktem drauf hauen . :thumbdown:

Gunnar

Forenbetreiber

  • »Gunnar« ist männlich
  • »Gunnar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 19. Mai 2013, 21:59

RE: RE: RE: Warum werden im PZ-Forum so oft User gesperrt?

Hallole,
...


Bitte nicht immer den kompletten bisherigen Text zitieren! Das wird schnell sehr unübersichtlich. ;)

'n schönes Rest-Pfingsten wünscht

Gunnar
"Meinungsfreiheit" darf nicht die Freiheit der Gesellschaft von jeglicher eigenen Meinung bedeuten.

PF Migrant

unregistriert

15

Samstag, 25. Mai 2013, 11:22

der Admin ist eindeutig unterbelichtet , das trifft man oft in Gutmenschenforen. Sie fühlen sich gleich immer so diskriminiert die Armen.

Der Administrator dort ist ein Untergrundkämpfer. Immer schön aus dem Verdecktem drauf hauen . :thumbdown:

PZ -Forum-Nein- Danke

unregistriert

16

Samstag, 25. Mai 2013, 15:41

RE: der Admin ist eindeutig unterbelichtet , das trifft man oft in Gutmenschenforen. Sie fühlen sich gleich immer so diskriminiert die Armen.

Der Administrator dort ist ein Untergrundkämpfer. Immer schön aus dem Verdecktem drauf hauen . :thumbdown:
Der kocht dort seine eigene Suppe ! Ist nicht Kritikfähig und sofort beleidigt . :P

Gunnar

Forenbetreiber

  • »Gunnar« ist männlich
  • »Gunnar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

17

Samstag, 25. Mai 2013, 23:17

RE: RE: der Admin ist eindeutig unterbelichtet , das trifft man oft in Gutmenschenforen. Sie fühlen sich gleich immer so diskriminiert die Armen.

Der kocht dort seine eigene Suppe ! Ist nicht Kritikfähig und sofort beleidigt . :P


Ich hoffe nur, dass ich es besser machen werde, wenn irgendwann die Ersten Gäste hier auf mich einhacken. Da ich als Admin hier aber natürlich keine Sperre zu befürchten habe, :D denke ich, dass es mir eher leicht fallen wird, auch dann gelassen zu bleiben. Die Wut kommt oft mehr von der "Machtlosigkeit" und der Willkür, der man sich in schlecht moderierten Foren ausgesetzt fühlt.
Wenn zum Beispiel offensichtliche Beleidigungen und Provokationen gefühlt immer nur auf EINER Seite geahndet werden und ein Gespräch mit einem eventuell zu Sperrenden nicht erwünscht ist.

Nun ja, wollemer mal sehen (auch, wann die ersten "Gegner" hier eintrudeln werden)...
Totale Sperren sehe ich, wie gesagt, nur als allerletzte Möglichkeit an, eine allzu üble Situation zu bereinigen. Aber ganz sicher nicht, ohne mit dem Betroffenen zu kommunizieren. Jemanden absolut mundtot zu machen halte ich für sehr sehr fragwürdig.

Gunnar
"Meinungsfreiheit" darf nicht die Freiheit der Gesellschaft von jeglicher eigenen Meinung bedeuten.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 199

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 28. Mai 2013, 13:22

RE: Das Mundtot machen ist bei der PZ aber die Regel

Unliebsame User werden so vermute ich gezielt überwacht und beim kleinsten Verstoß gesperrt.
Anfragen dies bezüglich werden nicht beantwortet.
:thumbdown:

Das ist nach meiner persönlichen Erfahrung eines der Hauptmankos dort. Wenn man nachfragt, wird einem bestenfalls mit Allgemeinplätzen geantwortet, die genauere Begründungen missen lassen, also etwa "ständige Beleidigungen" (ohne auch nur eine davon konkret zu benennen) oder "Verstöße gegen die Nettiquette" (ebenfalls meist ohne konkrete Zitate oder Bezüge) oder gar ganz nebulös (war bei meiner Sperrung so) "Wiederholte Provokation der OR" (natürlich ebenfalls ohne Konkretisierung...)

Schade. Ein gut geführtes Forum sollte mit Moderatoren ausgestattet sein, die auch mal Kritik vertragen, Humor haben und vor allem gesprächsbereit sind, wenn jemand nicht versteht, warum er gesperrt werden soll, beziehungsweise bereits wurde.


Freundliche Grüße in die Runde

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Rockstar

unregistriert

19

Dienstag, 28. Mai 2013, 19:28

RE: Warum werden im PZ-Forum so oft User gesperrt?

..........

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 199

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 28. Mai 2013, 20:43

RE: Der Zitierer auch. :-D

Er trägt Bart und fährt Golf der böse Wolf ! :D


Das ist aber kein Zitat von "MaMi", lieber "PZ-Forum-Nein-Danke". :rolleyes: Einfach Deinen Kommentar hinter das letzte

Quellcode

1
[/quote]
schreiben, dann sieht es nicht so aus, als gehöre es zum Zitat des Anderen. ;)

Freundliche Grüße,

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Counter:

Hits gesamt: 9 707 464 | Klicks gesamt: 11 489 718 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24