Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 285

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. August 2015, 00:41

Taliban verurteilt IS-Hinrichtungsvideo

Mal ganz was Anderes: Die islamistischen Taliban verurteilen ein Video einer Exekution durch den IS als "entsetzlich". Sachen gibts... Wobei die Taliban, meine ich, zwar sehr streng sind, aber wohl weniger terroristisch aktiv sind. Da soll man noch durchblicken...

Zitat

Taliban verurteilen IS-Hinrichtungsvideo als "entsetzlich"
11.39 Uhr: Die radikalislamischen Taliban haben Videoaufnahmen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS), auf denen mutmaßlich die Ermordung mehrerer afghanischer Gefangener zu sehen ist, als "entsetzlich" verurteilt. Die Taliban erklärten am Dienstag, bei den Hingerichteten handle es sich um zivile Stammesälteste und Dorfbewohner, die "brutal" von ihren Entführern getötet würden. Dieses Vergehen und "andere brutale Aktionen einiger unverantwortlicher ignoranter Individuen unter dem Deckmantel des Islams" könnten nicht toleriert werden.
Das mehr als vier Minuten lange Video war am Sonntag in dschihadistischen Internetforen aufgetaucht. Zu sehen sind mehrere gefesselte Menschen, denen zudem die Augen verbunden sind. Sie werden als "Abtrünnige" bezeichnet, die Verbindungen zu den Taliban oder zur afghanischen Regierung hätten, und in die Luft gesprengt. Die Äußerungen in dem Video sind auf Arabisch und auf Paschtu, eine der Landessprachen in Afghanistan.

Quelle: Nachrichtenticker bei Focus Online
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Engelsgesicht

ist richtig gerne hier

Beiträge: 383

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. August 2015, 18:23

Die radikalislamischen Taliban ...
und nicht radikalislamistisch 8o Upps!

Counter:

Hits gesamt: 9 931 538 | Klicks gesamt: 11 772 218 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24