Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Andreas

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Andreas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Mai 2016, 22:21

Tag des Grundgesetzes: Mehr Demokratie wagen

Gauck zum Tag des Grundgesetzes

Zitat

Jedes Jahr am 23. Mai wird an die Verkündung der deutschen Verfassung erinnert. Bundespräsident Gauck nahm dies zum Anlass, um den Wert der Demokratie zu betonen. Er sagte, wir sollten mehr Demokratie wagen, auch wenn dies für manche bedeute, sie zu ertragen.
...
Gauck stellte klar: Demokratie sei "niemals perfekt" und auch eine Mehrheitsmeinung könne fehlbar sein. "Demokratie ist nicht bequem, sie ist sogar anstrengend." Der große Vorteil der Demokratie bestehe aber darin, dass sie die Chance zur Selbstkorrektur in sich trage und die es die Möglichkeit gebe, eine neue Regierung zu wählen. Er betonte deshalb: "Wir sollten - wie schon Willy Brandt mahnte - mehr Demokratie wagen. Auch wenn das für manchen heißen mag: mehr Demokratie ertragen."
Nach dem Mauerfall galt das deutsche Grundgesetz als Exportschlager. Viele Länder, von der Diktatur befreit, waren auf der Suche nach einer guten Vorlage für eine eigene demokratische Verfassung. Aber eines fehlt dem Grundgesetz: Der Volksentscheid. Den gibt es nicht nur in der Schweiz, sondern auch in anderen vergleichbaren Ländern. Bedeutet nun "mehr Demokratie wagen" wirklich, dass die Politiker das Volk unmittelbar an die Macht gelangen lassen?
Wenn möglich lebe ich mit allen Menschen in Frieden.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 333

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 741

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Mai 2016, 22:32

Bedeutet nun "mehr Demokratie wagen" wirklich, dass die Politiker das Volk unmittelbar an die Macht gelangen kann?

Ich mühe mich redlich, aber ich verstehe diesen Satz nicht.... :D
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Andreas

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Andreas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 555

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Mai 2016, 23:00

Jetzt kannst du dich weiter bemühen. Der Satzbaufehler ist behoben.
Wenn möglich lebe ich mit allen Menschen in Frieden.

Verwendete Tags

Demokratie, Gauck, Grundgesetz

Counter:

Hits gesamt: 10 344 247 | Klicks gesamt: 12 228 130 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24