Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung (keine nichtssagende Einzeiler) und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.
Wer sich hier anmeldet, muss sofort einen ersten Beitrag verfassen, ansonsten wird der Account denmächst wieder gelöscht.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Einfach Ich

unregistriert

1

Mittwoch, 21. August 2013, 17:03

Eure Meinung zu dem Amoklauf in Dossenheim und angeschossenem Mann in Schlierbach.

Siehe Überschrift .

Wie ist hier die Meinung .

Seht ihr das Problem bei den Waffen oder doch eher in der schnelleren Berichterstattung und der Gesellschaft ?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Singender Taxifahrer (21.08.2013)

Selberdenker

ist richtig gerne hier

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. August 2013, 17:31

Tja, das ist irgendwo alles etwas zwiespältig. :S
Natürlich ist dies als Vorfall sehr schlimm.


Ich bin auch nicht unbedingt ein Freund von Schützenvereinen usw.
Rumballern als Sport? Da könnte ich für mich doch schon andere Bereiche finden...
Aber deswegen kategorisch (alles) verbieten?

Und wenn wir die Knarren von den Sportschützen auf einen Haufen werfen und würden einen zweiten Berg daneben setzen mit denen, die unangemeldet im Umlauf wären, welcher Turm wäre im Vergleich dann wohl höher?

Irgendwie fehlt mir auch stets das sofortige genauso entsetzte Geschrei von Medien und Politik, wenn da nicht ein Sportschütze durchdreht sondern beispielsweise mal wieder irgendwo zwei "Gruppen" aufeinander losgegangen sind und mit schöner Selbstverständlichkeit eben häufig Schusswaffen verwendet werden.

Aber da schweigt des Sängers Höflichkeit bzw. da greifen dann plötzlich medial und politisch sehr andere, sehr politisch korrekte Denkstrukturen... :whistling:





Einfach Ich

unregistriert

3

Mittwoch, 21. August 2013, 18:22

Ich muß mich ein wenig outen, ich gehöre zu den bösen Schützen .
Bin sehr lange schon auch im internet zu dem Thema unterwegs, da ich die Schätzungen der Polizei kenne, darf
ich sagen das geschätzte 20 Milionen illegaler Schußwaffen in Deutschland unterwegs sind .
Legale 5.5 Mio.

Einfach Ich

unregistriert

4

Mittwoch, 21. August 2013, 18:27

@Aelberdenker :
Getatte mir bitte die Frage, wieso kein Sport ?

Schon mal aktiv geschossen ? Vielleicht mal ein richtiges Training mit gemacht ?

Selberdenker

ist richtig gerne hier

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. August 2013, 20:25

@Aelberdenker :
Getatte mir bitte die Frage, wieso kein Sport ?

Schon mal aktiv geschossen ? Vielleicht mal ein richtiges Training mit gemacht ?
Vor 25 Jahren, mit dem G3...

Schätze mal, genau durch diesen "Verein" damals ist mir das Interesse daran vollkommen vergangen... ;)


Aber, wie gesagt, jedem das Seine.


Man verbietet ja auch keine Messer generell, nur weil so viele... ...

... nun, den Rest des Satzes verkneife ich mir jetzt mal lieber... :D





Einfach Ich

unregistriert

6

Mittwoch, 21. August 2013, 20:54

Ou, ou, bitte NICHT täuschen lassen !! Kann sehr riskant werden .
Es sind sehr viele Messer verboten !!!!
Einmal das Brot oder Fleischmesser mit mehr als 12cm Klingenlänge zum Schärfen bringen, z.b. lose in der Einkaufstasche
Ist ein Verstoß gegen das Waffengesetz !!
Fürverbot, mal locker n paar Tausen € und ne saftige Vorstrafe !!Ist leider KEIN Scherz .
Butterfly dürfte bekannt sein, Einhandmesser egal ob der Nippel abgeschliffen ist oder nicht !!
Führverbot !!
Dolch, beidseitig geschliffen, Fall und Springmesser die gerade aus dem Griff kommen. Fürhverbot !!
Springmesser, die seitlich raus kommen, teilweise . 8,5 cm klingenlänge ist ok .

Ja, ja, der G3 Club . . . .. Y Tours, wir buchen sie fluchen :evil:
DER Verein hat mich auf den Geschmack gebracht und die Vermittlung zu nem Verein bei dem man beim Trainig sogar ins
Schwitzen kommt :thumbup:
Aslo nix mit SG Buckenberg :rolleyes:

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 253

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 736

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. August 2013, 23:06

Was müsste man dann noch alles verbieten...?

Da rieche ich Lunte. Das ist schon ein etwas zweischneidiges Schwert. Da kann man sich durchaus ins Knie schießen und eine Bombe zum Platzen bringen. Über Kimme und Korn werden freilich in solchen Fällen immer sofort die "Sportschützen" anvisiert. Wenn man aber mal bei echten Sportschützen zugegen war, stellt man schnell fest, dass fast alle von denen ganz normale Menschen sind, die wohl kaum Lust am Töten hätten. Ich will sogar behaupten, dass etliche von diesen Menschen manchmal höhere moralische Wertmaßstäbe haben als jene, die jetzt schon wieder laut nach weiteren Verboten und Gängeleien schreien.

Wenn man in dieser Hinsicht konsequent wäre, was müsste man dann alles noch verbieten oder streng kontrollieren, damit niemand mehr irgendwie amoklaufen könnte...? Müsste man dann nicht auch Autos verbieten oder wenigstens fordern, dass Autos nur eingeschlossen und getrennt vom Benzin aufbewahrt werden dürfen? Dass die dann nötigen Garagen allesamt mit Spezialsicherheitsschlössern ausgerüstet sein müssten und die Schlüssel zentral aufbewahrt werden müssten?

Immerhin sterben jedes Jahr allein in Deutschland tausende von Menschen, oft Jugendliche wegen amokartiger Raserei und Verantwortungslosigkeit...

Brauche ich vielleicht demnächst einen KWS für mein Schweizer Offiziersmesser? Oder ein polizeiliches Führungszeugnis für den Umgang mit Toilettenreinigern, die beim Vermischen Giftgas erzeugen können? Zu erwägen wäre vielleicht auch noch ein Verbot von Gasfeuerzeugen, da man mit dem enthaltenen Gas Explosionen hervorrufen könnte. Ebenso sollte man sofort sämtliche Feuerwerkerei nur noch geprüften Fachleuten erlauben. Alles terrorgefährlicher Sprengstoff. Momentan gibt es immer noch dieses Terrormaterial frei verkäuflich sogar für Jugendliche unter achtzehn Jahre, wenn es sich um BAM-PI-Produkte handelt. Also Knallschnüre und Knallerbsen (enthalten hochbrisanten Sprengstoff), "Meteoriten" und Knatterbälle (Schwarzpulver und Sprengstoffe) und Munition für Spielzeugpistolen (gehören alle verboten).

Auch anderes Terrorzubehör muss umgehend verboten oder massiv kontrolliert werden: Laubbläser, Autostereoanlagen, Ampeln, Baustellen, Politiker...

(wer hier ironische Elemente entdeckt zu haben glaubt, könnte damit durchaus nicht ganz unrichtig liegen)

Die Freiheit liebend grüßt herzlich

Gunnar

Einfach Ich

unregistriert

8

Donnerstag, 22. August 2013, 08:09

Und nicht zu vergessen SCHNELL KOCH TÖPFE !!!!
Ganz böses Bombenbauer Material !!!

Selberdenker

ist richtig gerne hier

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. August 2013, 08:45

Für die Deutschen mit Achtung vor Gesetz und Ordnung hätte man eben gerne alles genau geregelt. :thumbsup:

Am liebsten drei quartalsweise zu erneuernde Sonderausweise, zwei Führungszeugnisse mit psychologischem Attest und mindestens einmal die Woche unangekündigte Kontrolle daheim durch die Soko, ob noch alle Knarren da sind und auch keine einzige Patrone ohne schriftlichen Nachweis mit fünffacher Gegenzeichnung verschwunden ist.

Wenn aber halt jemand aus einer anderen Volksgruppe mal austickt und ballert mit so was rum, müssen wir uns immer im klaren sein, dass derjenige sicherlich eine durch Herkunft bedingte andere Mentalität hat.
Was sich gerade auch im Hinblick auf Waffen bemerkbar macht und eben besonders die kulturelle Auffassung vom Gebrauch derselben sich ebenso massiv von der unseren unterscheidet.

Wofür wir immer viel, sehr viel Verständnis haben. :whistling:

Obwohl ja sonst eigentlich doch nie nach Herkunft etc. unterschieden werden soll, wenn mal was Unschönes vorgefallen ist.


Seltsam... ^^

Einfach Ich

unregistriert

10

Donnerstag, 22. August 2013, 09:05

Gar nicht so weit her geholt !! Ein großer Teil ist Realität !!

Will man als Neuschütze eine WBK und darauf Waffen eintragen muß man mit einen Tresorkauf mit Quittung belegen .
Dazu noch Bild vom Tresor inklusive Schild mit der Schutzklasse .
Schützen unter 25 brauchen ein Psychologisches Gutachten ab 9mm.
Zusätzlich MUSS man den Art. 13 GG aufgeben ! Man muß der Waffenbehörde jederzeit Zutritt gewehren um die Lagerung zu kontrollieren .
Ist man auf der Arbeit, im Krankenhaus, in Urlaub braucht man gute Argumente und nen guten Sachbearbeiter.
Für JEDEN Schwerverbrecher braucht man ne richterliche Hausdurchsuchung !!

Außerdem werden alle Sportschützen alle 3 Jahre neu überprüft, Zuverlässigkeit und Bedürfnis . Sprich, ob man noch in einem Verein ist .
Umzug, Vereinswechsel . . . . uffbatze . . . .. .

Womit ich gerne jede Diskusion zum erliegen bringe ( hier hoffentlich nicht ) Vor ner Woche hat doch ein " Deutscher Kulturbereicherer " ein Kind erschossen und ist seitdem gesucht.
Die Schießerei am Güterbahnhof, Engele gegen die Schwarzen Kittel .
Beides illegale Waffen .
Weiter oben schrieb ich schon, Schätzung vom BKA ca 20 Milionen illegale .
Was tut man DAGEGEN ?
Wo ist der Mediale Aufschrei ?
Wo sind die " Bündnisse gegen illegale Waffen " ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Einfach Ich« (22. August 2013, 09:18)


Selberdenker

ist richtig gerne hier

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. August 2013, 20:39

Eine frühere Bekannte von mir war viele Jahre passionierte Jägerin, deswegen weiß ich so ein wenig was über die erforderlichen Sicherheits- und Sicherungsmaßnahmen.

Sie ist übrigens eine Seele von Mensch, sehr sensibel, kein Mensch, der sie nicht näher kennt würde je vermuten, dass sie mit Waffen zu tun hat und sogar erfolgreich schießt...

Ein bisschen beeindruckt war ich ja ehrlich gesagt schon, als sie mir mal erzählte, falls jemals ein Einbrecher bei ihr einsteigen würde, würde sie das hoffentlich noch so rechtzeitig bemerken, dass es ihr zeitlich dazu reicht, die .357 Magnum aus dem Waffenschrank zu fingern. :D
Und was habe ICH für den Fall des Falles? Nur ne alte Eisenstange unterm Bett... 8|


Wobei, wenn ich daran denke, wie man beispielsweise diesen Vorfall in den Medien damals politisch korrekt verbogen hat, als ein jugendlicher Albaner glaube ich war es von einem älteren deutschen Herrn niedergeschossen wurde, als solcher von diesem und noch ein paar anderen überfallen und ausgeraubt wurde, wünsche ich ihr nicht, ähnliches zu erleben.


Da würden, wie so oft, aus Opfern ganz schnell Täter werden und umgekehrt... X(

zombiekiller

unregistriert

12

Donnerstag, 22. August 2013, 21:34

Werde mir...

meinen Spass beim schießen nicht verderben lassen von solchen Idioten.

Einfach Ich

unregistriert

13

Donnerstag, 22. August 2013, 21:42

Hi, hi richtig erkannt .
Der politisch korrekte Deutsche HAT sich gefälligst nicht zu verteidigen !
Man könnte ja dem bösen Buben Aua machen . . .
Ein Innenminister gab mal öffentlich den Rat, wenn ein Frau versucht wird zu vergewaltigen solle sie doch
anfangen zu singen oder zu pfeifen. Das iritiert den Angreifer . . . .

Bei dem Argument deiner Bekannten muß man aber eines mit einberechnen.
Weg zum Waffenschrank, öffnen, Munitionsfach öffnen aufmunitionieren, unterladen, leise durchladen . . . .
Dat dauert . . . . . .
Das ist ein Baseballschläger doch schneller zur Hand .
Und man bekommt keine dummen Fragen von der Polizei . . . . Platt und gut . . . .

Fals Du den Fall im Osten meinst . . . .
Ja, den Opa haben sie es ordentlich gegeben . . . .
Illegales führen einer Waffe, schießen außerhalb einen Schiesstandes.
Vorstrafe, Waffen weg, Zuverlässigkeit weg.
Die Angreifer haben Bewährung bekommen . . .

Bei meiner Waffensachkunde ( so na art Führeschein für Waffen und vorraussetzung für Waffenbesitzkarte )
Wurde auch das Thema angesprochen.
Was macht ihr wenn ihr gerade vom Schießen kommt und ihr seht am Waldrand wird ein Frau von 30 Rockern vergewaltigt .
Was macht ihr . . . . . . . Großes ereifern, heftige Diskusionen.
Der Lehrer meinte nur, Ihr mach GAR NIX !! Schaut gerade aus und fahrt nach Hause. Habt nix gesehen und nix gehört. Mit ner scharfe Waffe seit ihr immer der A... !

Es kursiert auch ein Gutachten von irgend einer Uni das sich mit Sportschießen und auch die Auswirkung bei Jugendlichen beurteilt .
Die Prof´s sehen das genau so, Jugenlichen wird Verantwortung bei gebracht und Gewissenhaftigkeit !
Bei den Erwachsenen und Jugendlichen fördert es die Konzentration und dadurch auch die Leistungsfähigkeit allgemein.
Irgendwo hab ich auch mal gelesen das erstaunlich viele Kriegsdienstverweigerer Sportschützen sind .

Und in England wo nach dem Amoklauf in Dunblane alle Kurzwaffen verboten wurden ( die Englische Olympia Mannschaft hat in der Schweiz trainiert ) hat Scotland Yard zugegeben das die kriminalität mit Waffen explosionsartig zugenommen hat . Kurz darauf wurden die Kriterien der Sataistik natürlich angeglichen damit es toll aussieht .

Mittlerweile haben sie da drüben ein Kriegswaffen Problem.
Die Bösen Buben laufen da jetzt mit Vollautomaten herum !! Sprich Maschienenpistolen, Kalaschnikow und co.
Aber die Antiwaffen Seite " Wirbt mit England "!
" Wir wollen ein Verbot Großkaliebriger Waffen wie in England " . . . . . . . . . null Ahnung und null Plan . . .
Pro Woche ein toter Jugendlicher minimum . . . .
Fragt euch mal warum Manchester den Spitznamen " Gun - Chester hat ". . . . .
Kam sogar ein TV Bericht . Jeder Halbstarke läuft dort mit ner 9mm rum, für die Polizei ist das ne no go area .
WENN dann NUR GEPANZERT !!

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 253

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 736

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. August 2013, 21:48

Und nicht zu vergessen SCHNELL KOCH TÖPFE !!!!
Ganz böses Bombenbauer Material !!!

Mist... die Polizei klingelt und ich habe einen Schnellkochtopf auf dem Herd... Was soll ich denen jetzt erzählen...? :whistling:
Am besten die Wahrheit, dass ich gerade Flüssigsprengstoff koche... :D

Einfach Ich

unregistriert

15

Donnerstag, 22. August 2013, 22:04

@Singender Taxifahrer
Um Gottes Wilhelm . . . . . . blos nicht . . . . . :thumbdown:

Sag denen Du dämpfst nur C4 . . . . . . . . :thumbup: 8o 8) :thumbsup:

Selberdenker

ist richtig gerne hier

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. August 2013, 23:17

Schon etwas älter der Beitrag, aber ein recht interessanter Ansatzpunkt:

BallaBalla: Waffenbesitzkarten für zugewanderte Mitbürger – Ist Deutschland wirklich so ausländerfeindlich? - Kopp Online



Tauchen solche Schützenvereine von Migranten eigentlich auch in der öffentlichen Kritik bei Medien und Politikern auf? ^^


Einfach Ich

unregistriert

17

Freitag, 23. August 2013, 10:55

Hm, dem " Kopp Verlag " eilt ja ein gewisser Ruf voraus . . . ..
Wenn ich schon das Bild sehe. . . .
Heckler und Koch MP5
Maschinenpistole die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz . . .
Für Zivilisten Verboten !!!!!

Selberdenker

ist richtig gerne hier

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

18

Freitag, 23. August 2013, 17:13

Klar.
Hm, dem " Kopp Verlag " eilt ja ein gewisser Ruf voraus . . . ..
Wenn ich schon das Bild sehe. . . .
Heckler und Koch MP5
Maschinenpistole die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz . . .
Für Zivilisten Verboten !!!!!
Richtig, man muss schon kritisch differenzieren, was und von wem in den Büchern des Kopp-Verlages so alles an Informationen egal welcher Art transportiert wird. 8)

Auf der anderen Seite habe ich genau dort schon öfters einiges gefunden, was sich durch weitere Suche im Internet usw. durchaus bestätigt hat und bei anderen Verlagen oder auch den Medien generell so fast nie erscheint.

Ein Beispiel:

Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold: Armut für alle im »Lustigen Migrantenstadl«: Amazon.de: Udo Ulfkotte: BÃŒcher

Und wenn eine Position oder ein Ansatz von den meisten anderen geradezu einheitlich immer nur heftig verteufelt wird, ohne dabei die genannten Fakten tatsächlich zu prüfen oder zu widerlegen, dann werde ich erst recht neugierig... ^^

Selberdenker

ist richtig gerne hier

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 11. April 2013

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 25. August 2013, 19:59

Ist es wirklich sehr naiv zu erwarten, dass die eigentlich obligatorischen Entrüstungs- und Bestürzungswellen von Medien und Politik, ähnlich wie beim Themenbereich Sportschützen, auch bei diesem "Vorfall" nun wie eine Lawine losbrechen?
:rolleyes: ;) ^^


Polizeipresse: Polizei Bielefeld - POL-BI: MK Imbiss - Gemeinsame Presseerklrung Mordkommission und Staatsanwaltschaft

Einfach Ich

unregistriert

20

Montag, 26. August 2013, 08:34

Natürlich ist das naiv !!
Mit ner Illegalen kann das kann Herr Schober vom Amokbündnis kein Geld für sein großes Hobby, teure Oldtimer verdienen .
Als gescheiterter Finanzberater kam ihm der Amoklauf ja gerade recht . . . . .
Außerdem sagte "Mutti" ja die Außlanderkriminalität mussen wir aushalten . . . . ..

War ne Walther PPK, war James Bond unterwegs ?

Counter:

Hits gesamt: 9 806 612 | Klicks gesamt: 11 620 034 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24