Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung (keine nichtssagende Einzeiler) und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.
Wer sich hier anmeldet, muss sofort einen ersten Beitrag verfassen, ansonsten wird der Account denmächst wieder gelöscht.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 253

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 736

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. November 2017, 17:28

Bundes-Donald-Duck? Mit der Würde des Hohen Hauses vereinbar?

Als ich eben auf der Seite des Deutschen Bundestags nachschauen wollte, wurde ich auf eine bemerkenswerte Ausführung des ehrwürdigen Bundesadlers aufmerksam, die mich zu der Frage veranlasst, ob sowas eigentlich noch in Ordnung ist, oder ob der Bundestag durch solche Abbildungen eher ins Lächerliche gezogen wird. Hier mal das betreffende Bild:



Ich weiß wirklich nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll. Vielleicht ist das ja auch Selbstironie des Bundestags aufgrund des immer mehr dort aufkommenden Affen- äh, Donald-Duck-Theaters.
Der rechthaberische, cholerische und glücklose Donald (Duck) passt irgendwie schon zu diesem Palaverment, finde ich. :D

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Happy Pingu

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Happy Pingu« ist männlich

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. November 2017, 18:00



Also, ich habe den Bundesadler grade mal diese Frage gestellt:

Frage: Wie wäre die Sitzverteilung im Bundestag, wenn dieser rein theoretische Fall eintreten würde: Partei „A“ hätte 100% der Erststimmen erhalten, aber 0% der Zweitstimmen – und Partei „B“ hätte 0% der Erststimmen erhalten, aber 100% der Zweitstimmen?

Antwort vom Bundesadler: Der Bundestag besteht aktuell aus 630 Abgeordneten, die sich zu Fraktionen zusammen finden. Die Abgeordneten arbeiten in verschiedenen Gremien mit, in den Fachausschüssen, im Ältestenrat, in Kommissionen oder übernehmen Funktionen wie Schriftführer.

Leider war dies nicht die Antwort auf meine Frage, aber vielleicht weiß jemand hier im Forum die richtige Antwort?

LG

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 253

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 736

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. November 2017, 18:10

Leider war dies nicht die Antwort auf meine Frage

Auch nicht die auf meine. :D

Meine Frage: (Siehe oben!)

Allerdings zeigt Dein Versuch mit der Frage, dass die Antworten einen ähnlichen Ernst-zu-nehm-Faktor haben wie das Aussehen des Donadlers. *gg*
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Happy Pingu

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Happy Pingu« ist männlich

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. November 2017, 00:00



Wie man mit meiner neuen Frage sehen kann, funktioniert der Bundestagsadler manchmal doch ganz gut, oder so einigermaßen... So konnte der Bundestagsadler die Frage schon mal gut verstehen, und hat als Antwort einen scheinbar passenden Link angegeben.

Per Link innerhalb der Bundestags-Seite habe ich dann mit weiteren Klicks diese beiden MdB selbst suchen und finden müssen...!



Deshalb lautet mein momentanes Urteil zum Bundestagsadler: „Nett umgesetzte Idee einer seiteninternen Stichwort-Suchmaschine, funktioniert manchmal so einigermaßen...“.

Ich wünsche unserem Bundestagsadler, dass man ihm noch etwas mehr Kompetenz hinein programmiert. Wäre doch ein netter hilfreicher Dienst für unser „parlamentarisches Verständnis“! Gerne mehr davon!



Lieber Gunnar!

Mir erschien es leider so, dass Du Deine Meinung über den Bundestagsadler aber vor allem nur wegen seines äußeren Erscheinungsbildes so getroffen hattest.

So stelltest Du ja die Frage auf, „ob sowas eigentlich noch in Ordnung ist, oder ob der Bundestag durch solche Abbildungen eher ins Lächerliche gezogen wird“.

Ich kann Dich natürlich schon verstehen, wenn Du mal über Äußerlichkeiten hin- und her gerissen bist, ob Du nun darüber „lachen oder weinen“ sollst.

Weiter als sich über solches zu fragen, gehen ja selten die Stimmen im Netz hinaus, was dann allerdings mehr auf jene selbst zurückfällt, oder?

Mit meinem Beitrag habe ich dann in sofern Dir geantwortet, indem ich meine Auffassung durchscheinen lies, dass man die Welt vielleicht doch viel besser verstehen kann, wenn man Äußerlichkeiten mal beiseite lässt, statt sich mit seinen Urteilen nur auf Äußerlichkeiten zu reduzieren.

So habe ich dem Bundestagsadler gestern eine Frage gestellt, die für den Bundestagsadler mal zu schwierig zu verstehen war, um darauf richtig antworten zu können.

Aber da ist Dir wohl das Gleiche eben auch passiert, wie beim Bundestagsadler, indem es für Dich zu schwierig zu verstehen war, dass meine Frage an den Bundestagsadler nicht als Antwort auf Deine „unwürdige“ Ansicht gegenüber dem „Hohen Haus“ gedacht war, sondern dass meine Antwort sich über Deine Fragen stellte, um das Niveau anzuheben, um über „mehr“ als nur über das Äußerliche zu „palavern“...

Nun, ich gebe zu, dass meine gestrige Frage dabei etwas zu kompliziert gestellt war, so dass der Bundestagsadler meine Frage softwarebedingt natürlich nicht verstehen konnte. Zukünftig weiß ich dann besser, welche Fragen man stellen kann.

Meinen „Handshake“ bekommt der Adler sehr gerne, so wie man dies auch als Abgeordneter mit allen anderen Abgeordeten aller Fraktionen tun können sollte, und so wie man dies auch im Leben mit allen anderen Mitmenschen können sollte.

Ich würde mich nun aber noch mehr freuen, wenn jemand doch etwas „klüger“ wäre als der Bundestagsadler, und deshalb möchte ich die gleiche Frage, nur leicht umformuliert, noch mal hier an alle stellen:

Frage:
Wenn bei einer Bundestagswahl fast alle Bürger das Gleiche ankreuzen würden, also zu 94% ihre Erststimme der Partei „A“ geben würden, und zu 94% ihre Zweitstimme der Partei „B“ geben würden, und die restlichen 6% genau andersherum wählen, wie wäre dann die Sitzverteilung im Bundestag?

Wenn alle Wahlkreis-Gewinner einen Sitz im Bundestag bekommen sollen, der Anteil der Wahlkreis-Gewinner aber die Höhe des Anteils der Zweitstimmen überträfe, bekämen die anderen Parteien ja Ausgleichsmandate. Nur, wie soll das in diesem theoretischen Fall möglich sein?

Müsste dann die Anzahl aller Sitze auf ca. 4.983 ansteigen? *kopfkratz*

Wer kann auf eine solche Frage, die ich schon lange habe, einigermaßen eingehen?

LG

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2017

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. November 2017, 19:45

Ich wäre für eine Bundes-Micky Maus, die von Uschi von der Leyen gespielt wird. Richtung? Scheißegal! Wer blöd fragt, kriegt von Mutti paar aufs Maul! Gonzo aus der Muppet Show wäre eine echte Alternative! Der könnte dann bei Steini Steinmaier den Praktikant machen... :D :D :D :D :D :D

Counter:

Hits gesamt: 9 805 438 | Klicks gesamt: 11 618 778 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24