Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung (keine nichtssagende Einzeiler) und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.
Wer sich hier anmeldet, muss sofort einen ersten Beitrag verfassen, ansonsten wird der Account denmächst wieder gelöscht.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pferdemädchen

unregistriert

1

Samstag, 31. Mai 2014, 07:55

Alte TV Kinder TV -Serien und Filme

Passend zu den schönen Avatars die einige von euch von alten TV Kinder Serien haben
dachte ich mir werf ich doch mal diese Frage in den Raum...

Welche alten TV Kinderserien / Filme kennt und mögt ihr und warum?

Ich liebe die Filme /Folgen von Unserer kl. Farm
Die Fury Serie find ich auch total klasse.
Dann natürlich Fünf Freunde
Pippi Langstrumpf
die Imenhof Filme

Ich finde einfach in den meisten dieser alten Serien wurden im vergleich zu heutigen Kinder TV Serien /Filmen noch werte vermittelt...
Zudem sind sie einfach schön gemacht und man schaut sie sich immer wieder gerne an...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Julian (31.05.2014), Georgina (31.05.2014)

zombiekiller

unregistriert

2

Samstag, 31. Mai 2014, 08:07

Das Thema haben wir hier schon leider.



http://www.redet-tacheles.de/alles-ander…l#skipPoint5298

zombiekiller
Tacheles Team



  • 1

Beiträge: 3 396
Registrierungsdatum: 9. August 2013
Wohnort: Pforzheim
Danksagungen: 669

http://undefined


1


Samstag, 8. Februar 2014, 21:30
Zurück in die Vergangenheit ( Eure / Unsere Jugend )


Frage an euch alle hier !


Könnt ihr euch noch an die Süßigkeiten und Fernsehserien eurer Jugend erinnern ? An das Eis Dolomiti, oder den Spatz vom Wallrafplatz ?
Habte ihr nicht auch mit 50 Pfennig in der Tasche beim Bäcker an der Ecke ne Schleckmuschel oder einen Spitzweck mit einemMohrenkopf darin gekauft. Habt ihr nicht auch als vor dem Fernseher gesessen und die Rappelkiste angeschaut ?


Würde sehr gerne mal die Erinnerungen eurer Jugend diesbezüglich hier lesen. Versetzt euch mal in eure Kindheit zurück. Sucht bei Goggle Bilder die entsprechenden Dinge heraus und ladet sie hier zu einer bunten Geschicht zurück in die Vergangenheit hoch.


Lasst uns hier einen bunten Streifzug in die Zeit starten, als wir noch ein Bonanzarad hatten und bis spät in die Nacht Winnetou gespielt haben. Als wir erst nach Hause gekommen sind wenn die letzte geklaute Kartoffel schwarz vom Lagerfeuer gegessen war !Begleitet mich einfach mal auf diese Zeitreise zurück in unsere Kindheit. Denkt zurück an den Eismann mit seiner Glocke und die Ohrfeigen die wir bekommen hatten wenn wir Abends total verdreckt nach Hause gekommen sind.

Euer zombiekiller


[list][*]
[/list]

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

3

Samstag, 31. Mai 2014, 10:52

Welche alten TV Kinderserien / Filme kennt und mögt ihr und warum?

...

Ich finde einfach in den meisten dieser alten Serien wurden im vergleich zu heutigen Kinder TV Serien /Filmen noch werte vermittelt...
Zudem sind sie einfach schön gemacht und man schaut sie sich immer wieder gerne an...
Ich schaue sie auch gerne wieder an, auch wenn manche meinen, das sei kindisch. Gerade die Serien und auch einzelne Geschichten aus den 70ern und 80ern finde ich echt gut.

Meine Lieblingsserien:
  • Fünf Freunde
  • Pipi Langstrumpf
  • Michel von Lönneberga
  • Kalle Blomquist
  • Pinocchio
  • Timm Thaler
  • Silas
  • Jack Holborn
  • Patrik Pacard
  • Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
  • Die Märchenbraut
  • Pan Tau
  • Der fliegende Ferdinand
  • Luzie, der Schrecken der Straße
  • Augsburger Puppenkiste
  • Lausbubengeschichten
  • Die Lümmel von der ersten Bank

Weitere Lieblingsfilme:
  • Karl-May-Verfilmungen (60er und 70er Jahre)
  • Mein Onkel Theodor
  • Emil und die Detektive (auch die 2000er-Fassung)
  • Vorstadtkrokodile
  • Das fliegende Klassenzimmer (50er- und 70er-Fassung)
  • Die rote Zora
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 268

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. Mai 2014, 11:01

Lieber Thomas,

dem Pferdemädchen geht es hier aber ganz besonders und ausschließlich um die Ferseh- und Film-Vorlieben. Das Andere ist hier kein Thema.

In meiner Kindheit hatten wir über weite Strecken überhaupt keinen Fernseher und auch das Kino war etwas, was irgendwoanders passierte. Einen meiner ersten Kinobesuche hatte ich erst als junger Teenager und das Fernsehen tauchte bei mir erst auf, weil ich für einen Commodore-Computer (C16+4) einen Monitor brauchte, wofür ich einen kleinen tragbaren Schwarzweißfernseher besorgte. Mit dem schaute ich dann auch ab dieser Zeit fern, wenn auch mäßig oft. Danach gab es, nachdem ich von meiner Mutter auszog, dann wieder eine löngere Phase ohne Ferseher, die bis heute anhält. Allerdings schaue ich seit einigen Jahren gelegentlich mit einer TV-Karte auf dem PC.

Als Jugendlicher sah ich gerne lustige Filme und Serien, so zum Beispiel
Barpapapa,
Trickfilmzeit mit Adelheid,
Die kleinen Strolche,
Dusty (das war eine witzige Westernserie)
Bezaubernde Jeanny.
natürlich auch die schönen Filme von Astrid Lindgrens Geschichten, die auch heute noch immer sehr heimelig auf mich wirken.
und viele Andere.

Wenn Herzenswärme, Geborgenheit und Liebe zum Ausdruck gebracht wurden, mochte (und mag noch heute) ich solche Filme immer ganz besonders gerne.

Ich mochte keine Krimis, außer vielleicht solche, die eher spaßig und ohne Leichen waren. Auch düstere Science-Fiction-Filme waren mir damals zu "böse", um sie sehen zu wollen. Ich hatte wohl im realen Leben schon zu viele schlimme Dinge erlebt, um sowas noch zusätzlich virtuell haben zu wollen...
Aus heutiger Sicht verwundert es mich doch ein wenig, dass ich aber durchaus brutale Trickfilmprügeleien wie bei Schweinchen Dick oder dem Roadrunner sehr gerne sah. ;) :D

Vielleicht war das ja irgendwie ein Kompensationsraum für mich. *lol*

Insgesamt fand ich die damalige Fersehlandschaft noch herzlicher und wärmer als heute. Gerade die Einfachheit, mit der man damals Fersehen machte, hatte noch sowas Menschliches, Warmes. Die technisch überperfekten Filme unserer Tage dagegen haben diesen Charme heute oft nicht mehr. Auch gibt es heute ja kaum noch neue Produktionen, in denen nicht ständig hektische Betriebsamkeit herrscht. Ständig muss etwas Aufregendes passieren, ob nun Mallheure, Unglücke, Straftaten, Gemeinheiten, Katastrophen oder auch lautes Geschrei. Nach meinem Eindruck hat sich die Zeit seit damals bezüglich des Fernsehens sehr gewandelt. Und nicht unbedingt zum Besseren.

Damals wurde in vielen Filmen oder auch Hörspielen deutlich auch eine gewisse Lehre verpackt, die auch eine härtere Seite nicht ausschloss. Wenn heute sowas in Filmen zu finden ist, dann ist es meistens mainstream-weichgespülte Gutmenschenideologie, die dort vermittelt wird und die selbst die Schlussteile alter Märchen dazu fälscht.
Viel seltener werden heute echte Freiheit und Herzenswärme und -güte vermittelt.

Ich bin sehr dankbar, die geschilderte Zeit selbst erlebt zu haben. Es war eine Zeit, in der Freiheit noch ein Stück Realität war und nicht schon alles, was man irgendwie in die Hand nahm schon in irgendeiner Weise reglementiert war. Es war eine schöne Zeit, trotz manchen weniger schönen Dingen.

Liebe Grüße,

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. Mai 2014, 11:12

Die kleinen Strolche
Die habe ich in meiner Aufzählung vergessen, außerdem Lassie und Flipper.

Ansonsten, weil Gunnar Westernserien angesprochen hatte:
  • Western von gestern (insbesondere die beiden 6teiligen Zorro-Serien)

Krimiserien (meist ohne Leichen):
  • Kalle Blomquist
  • Die Olsenbande (gehört auch zu meinen Lieblingen, hatte damals nur wenige Folgen gesehen)
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Pferdemädchen

unregistriert

6

Samstag, 31. Mai 2014, 21:06

Auch ich hatte in meiner Aufzählung ein paar Vergessen *sorry*

Silas und die Lümmel von der ersten Bank kenne ich natürlich auch und mag sie auch sehr gerne ;)

dan Puschel das Eichhörnchen
Georgy
Lady Oscar
Heidi (die Zeichentrick serie)
Nils Holgerson (die Zeichentrickserie)

ja und wenn mir die Tage noch was einfällt dann ergänze ich nochmal ;)

Nick

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 1 192

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Juni 2014, 16:26

Das waren noch Zeiten - mit den Karl-May-Filmen und dem fliegenden Klassenzimmer. Besonders gut waren die deutsch-tschechischen Kinder- und Familienfilme wie Die Märchenbraut, Der fliegende Ferdinand und Luzie, der Schrecken der Straße. Und natürlich auch Pan Tau.

Besonders hatte es mir damals die Geschichte von Timm Thaler angetan.

Die besten Kinder-Detektivserien waren natürlich Fünf Freunde und Kalle Blomquist.

Kanadier

unregistriert

8

Montag, 9. Juni 2014, 16:35

Pan Tau. Da habe ich vor kurzem auch daran gedacht.
Das war auch immer ein Highlight für mich. *applaus*

zombiekiller

unregistriert

9

Montag, 9. Juni 2014, 17:07


  1. Pan Tau - German Intro Video - ayoubomar - MyVideo



    ► 0:57► 0:57

    MyVideo - Lustige Videos, Musik, Serien und kostenlose Filme!Videos AZUnterhaltung05.01.2008 - Bewertung: 5 - ‎2 AbstimmungsergebnissePan Tau - German Intro Video - Pan Tau - German Intro - ayoubomar, Pan Tau - German Intro, serie ...

10

Mittwoch, 11. Juni 2014, 14:52

Welche alten TV Kinderserien / Filme kennt und mögt ihr und warum?

Nr. 1 ist bei mir natürlich Timm Thaler.

Damals dann auch Fünf Freunde und Kalle Blomquist.

Gut fand ich auch das fliegende Klassenzimmer mit Joachim Fuchsberger.

:)

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

11

Samstag, 6. Juni 2015, 12:05

"Winnetou" war sein Leben

Weitere Lieblingsfilme:

Karl-May-Verfilmungen (60er und 70er Jahre)
Meldung heute : Pierre Brice ist er im Alter von 86 Jahren in Paris gestorben.

Für mich war er die gekonnte autentische Verkörperung dieses noblen Indianerhäuptlings.

Zitat

Die Karriere von Brice verlief vor der Rolle seines Lebens eher schleppend. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er als Model und stand für mehrere kleine Rollen vor der Kamera. 1962 wurde er durch Zufall von einem Produzenten entdeckt - schon zwei Monate später stand er als Winnetou vor der Kamera.
Könnte ich nicht auch durch Zufall so Karriere machen? :)

Na gut, das wirkt etwas egoistisch. Deshalb lieber die Frage an euch: Wie hat Pierre Briece als Winnetou auf euch gewirkt?
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Zombieboy

unregistriert

12

Samstag, 6. Juni 2015, 13:02

Möge er in den ewigen Jagdgründen aufgenommen werden.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 268

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

13

Samstag, 6. Juni 2015, 19:54

Ja, ich habe ihn in dieser Rolle auch geliebt. Irgendwan ist eben bei jedem die Zeit soweit, egal wie beliebt er im Leben gewesen ist oder auch wie gefürchtet.

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Zombieboy

unregistriert

14

Samstag, 6. Juni 2015, 20:00

Und somit wird ein großes Geheimnis nie gelüftet werden.

Hatte Winnetou mit Old Shatterhand beim Dreh zum Schatz im Silbersee ein Verhältnis

Adler

ist richtig gerne hier

  • »Adler« ist männlich

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 14. Januar 2015

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. September 2015, 15:15

Die kleinen Strolche

Wer kann sich noch an sie erinnern? Und speziell an deren Anführer? (lang ist es her)

Im wahren Leben hieß er John Richard Moore. Hieß deshalb, weil er jetzt mit 89 Jahren verstorben ist.

Zitat

Der Schauspieler John Richard Moore, Jr. - besser bekannt als Dickie Moore - ist tot. Wie eine Sprecherin gegenüber der "New York Times" bestätigte, starb Moore im Alter von 89 Jahren. Der einstige Kinderstar erlangte weltweiten Ruhm durch seine Rolle als Dickie in "Die kleinen Strolche".
Moore war einer der letzten noch lebenden Stars der Stummfilmära. Seinen ersten Film "Der Bettelpoet" (1927) drehte er im Alter von 11 Monaten, danach reihte sich ein Engagement an das nächste. In seiner Kindheit spielte er in etlichen Produktionen mit.
Besonders bekannt ist Moore durch "Die kleinen Strolche" (1932-33). Acht Filme lang verkörperte er den Bandenanführer Dickie. Zu seinen erfolgreichsten Rollen gehörte auch "Oliver Twist" (1933). In "Blonde Venus" (1932) spielte er den Sohn von Marlene Dietrich. 1942 erhielt die damals 14-jährige Shirley Temple von dem 16-Jährigen in "Miss Annie Rooney" ihren ersten Filmkuss. Im Jugendalter nahm seine Popularität ab und er spielte hauptsächlich Nebenrollen.
Quelle und mehr
Der Ton macht die Musik.

Counter:

Hits gesamt: 9 873 816 | Klicks gesamt: 11 696 800 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24