Sie sind nicht angemeldet.

Politik: Luftschlag

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim Redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mark

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2014

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Oktober 2014, 14:01

Luftschlag

Früher sagte man Luftangriffe, heute reden die Medien von Luftschlägen.

Was geschieht bei einem Luftschlag?
- Wird da die Luft geschlagen?
- Wen schlägt da die Luft?

Ich halte diesen Begriff, der im letzten Jahrhundert noch Luftangriff hieß, für eine Verharmlosung dessen, was in einem Krieg tatsächlich geschieht. Wenn ich in die Hände klatsche, schlage ich auch die Luft. Ist doch ganz harmlos. Oder?

Der Luftangriff auf Pforzheim am 23. Februar 1945 - war das auch ein Luftschlag?
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. (Artikel 5 Grundgesetz)

zombiekiller Original

ist richtig gerne hier

  • »zombiekiller Original« wurde gesperrt

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 20. September 2014

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Oktober 2014, 17:35

Dienstag, 11. Februar 2014, 13:39
Eine Stadt stirbt -- 23.Februar1945 -- Der Angriff auf Pforzheim


Jeder von uns hier kennt das Datum 23. Februar 1945. Entweder aus Erinnerungen oder von den Geschichten der Eltern und Großeltern.

Luftangriff auf Pforzheim am 23. Februar 1945


Luftangriff auf Pforzheim am 23. Februar 1945 – WikipediaLuftangriff auf Pforzheim am 23. Februar 1945 – Wikipedia
Der Luftangriff auf Pforzheim am 23. Februar 1945 forderte im Zweiten Weltkrieg nach den Angriffen aufHamburg (1943) und Dresden (1945) die meisten Opfer im alliiertenLuftkrieg gegen deutsche Städte.
Bei dem nur 22 Minuten dauernden Angriff von 379 Bombern der Royal Air Force wurde über ein Fünftel der Einwohner getötet - mehr als in jeder anderen Stadt des Deutschen Reiches. Von den 79.000 Pforzheimern, die bei der Volkszählung 1939 erfasst wurden, kamen 17.600 ums Leben.[1]
In der engbebauten Altstadt entwickelte sich ein Feuersturm, der 98 % des Stadtgebiets zerstörte. Pforzheim gehört damit zu den am stärksten durch alliierte Luftangriffe zerstörten Städten in Deutschland. Insgesamt war dieser Angriff der zerstörerischste und todbringendste der Alliierten im Krieg. Möglicherweise war die verwinkelte, malerische Fachwerkaltstadt, ausgewählt unter der Prämisse der Brennbarkeit im Rahmen der Moral-Bombing-Strategie, der eigentliche Grund für den Angriff, da die feinmechanischeIndustrie, mittlerweile weitgehend auf die Produktion vonZündern umgestellt, ausgelagert worden war. Nach dem Krieg wurde Pforzheim rasch wiederaufgebaut. Das heutige Stadtbild ist durch den Stil der 1950er Jahre geprägt.


Am 23. Februar um 19.45 Uhr gaben die Sirenen den Alarm „Akute Luftgefahr“. Fünf Minuten später überflogen vom Westen her die ersten Flugzeuge der RAF die Stadt. Insgesamt 368 Bomber, unter dem Kommando von Major Edwin Swales, überflogen innerhalb der nächsten 22 Minuten die Stadt und luden dabei Bomben mit dem Gesamtgewicht von 1575 Tonnen ab. Die ersten Flugzeuge setzten in der Dunkelheit Leuchtkörper aus, um das Zielgebiet zu markieren. Dabei drängte heftiger Nordwestwind die Leuchtkörper etwas ab, so dass ein Teil der Ladung in unbewohntes Gebiet im Südosten (Hagenschieß) niederging und der nordwestlichste Teil der Stadt verschont blieb. In der Innenstadt mit ihren engen Straßen und Gassen wirkte sich das Gemisch aus Spreng- und Brandbomben, BrandkanisternundLuftminen katastrophal aus. Große Flächenbrände vereinigten sich schnell zu einem gewaltigen Feuersturm.
Die Wasserversorgung fiel aus. Auf einer Länge von drei Kilometern und einer Breite von eineinhalb Kilometern brannten sämtliche Gebäude aus. Viele Menschen versuchten sich durch einen Sprung in die Flüsse Nagold und Enz zu retten und ertranken dabei. Dennoch konnten sich einige durch den Schutz des Wassers retten.

  1. Bombenangriff auf Pforzheim 1945 - YouTube



    ► 3:04► 3:04


Hat hier jemand Private Bilder dazu ? Kann jemand etwas erzählen ?

Gunnar und ich werden uns am 23.2 unter das Volk mischen und von den verschiedenen Aktionen an diesem Tag berichten. Wir hoffen dabei einige gute Bilder für euch hier machen zu können.

A city dies. Bombing of Pforzheim. - YouTube


► 7:13► 7:13


»zombiekiller« hat folgende Bilder angehängt:
Mein Hobby ! Sockenpuppen stricken!


Satire aus

DER Politiker

unregistriert

3

Freitag, 10. Oktober 2014, 18:52

Ein Luftschlag kann ein Synonym für Luftangriffe sein oder aber auch bei einer körperlichen Auseinandersetzung (z.B. boxen) ein Schlag in die Luft.

Counter:

Hits gesamt: 10 328 402 | Klicks gesamt: 12 211 986 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24