Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zombiekiller

gehört zum Inventar

  • »Zombiekiller« wurde gesperrt
  • »Zombiekiller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 809

Registrierungsdatum: 16. November 2014

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Januar 2015, 09:19

Pegida hin oder her! Deutschland hat ein Problem

Ich möchte hier keine Diskussion über Ausländerfeindlichkeit starten, aber das Deutschland ein Problem hat liegt klar auf der Hand.

Das es in manchen Deutschen Städten schon Gettos mit einem Ausländeranteil von weit über 70% gibt, ist ein großes Problem. Ein verschworene Gemeinschaft
mit eigenen Gesetzen und Regeln inmitten unserer Gesellschaft etabliert sich immer mehr.

Beispiel Schulen. Ein Ausländeranteil in Grundschulklassen von über 50% (siehe Südstadtschule Pforzheim) drückt das Lernniveau nach Angaben dort arbeitender Lehrkräfte erheblich. Gründe. In den meisten Ausländerfamilien wird weiter nur die Muttersprache gesprochen. Am Rande aber! "Es gibt auch dumme Deutsche unter uns"! Damit meine ich aber mehr die Eltern von Kindern welche sich wegen Arbeitslosigkeit schon aufgegeben haben und deren die Zukunft ihrer Kinder am Ar-sch vorbeigeht
Weiteres Problem in Ausländerfamilien ist die frühe verheiratung der teils noch minderjährigen Mädchen noch vor dem Schulabschluß. Nach Aussage eines befreundeten Lehrers ist es schon öffters vorgekommen das Mädchen plötzlich nicht mehr zur Schule gekommen sind und im ihrem Heimatland zur Ehe gezwungen wurden.
Die Männlichen Kinder (Jungpaschas) werden aber meist vom Vater wie ein kleiner Gott behandelt. Beleidigungen gegenüber Deutschen Frauen und Mädchen sind an der Tagesordnung.
Sehen wir uns doch einmal die Kriminalstatistik der letzten Jahre etwas genauer an. Wie oft mussten wir lesen "Täter mit Migrationshintergrund" "Täter mit Südländischem Ausssehen" usw.
Gerade diesbezüglich ist doch unserer Heimatzeitung PZ mal wieder voll ins Fettnäpchen getreten.
Wie lautete die erste Überschrift nach dem feigen Überfall auf die Dönerbude in der Nordstadt ? "Deutsches Bruderpaar überfällt............!"

Sonderbar! Wenige Stunden danach wurde die Überschrift deutlich entschärft. Ein ähnlich Überschrift im Zusammenhang mit Ausländern gab es degegen noch nie. Hier konnte man immer nur lesen "Täter mit Migrationshintergrund".
Wen wundert es also, daß sich ein gewisser Unmut gegenüber von Ausländern in unserem Land breit macht. Sicher! Es sind bisher nur kleine Funken, aber auch diese können schnell zu Groß/Flächenbrand werden.

Q and A

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Q and A« ist männlich

Beiträge: 817

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Januar 2015, 09:27

Hast Du selbst auch solche Probleme?

Zombiekiller

gehört zum Inventar

  • »Zombiekiller« wurde gesperrt
  • »Zombiekiller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 809

Registrierungsdatum: 16. November 2014

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Januar 2015, 09:43

Was meinst du genau damit? Mir gegenüber darfst du gerne Tacheles reden!

Holzmichel

unregistriert

4

Dienstag, 6. Januar 2015, 12:16

Es ist jedem frei überlassen, rauszugehen und allen "Ausländerarschlöchern" die fresse zu polieren... Aber 3 Sachen muss man vorher wissen:
1. Die Konsequenzen muss man tragen können
2. Bist du dann besser als die "Ausländerarschlöcher"?
3. Wie erkennt man so ein "Ausländerarschloch"?

Vor allem Punkt 3 würde mich interessieren. In dem sinne: heil haltlos.

Senator

Anfänger

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 19. April 2014

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Januar 2015, 12:41

Margot wartet

Hier mal die andere Seite:

LIVE camera following PEGIDA's demo in Dresden - YouTube

In Chile wartet bereits Margot auf Angela und auf die ganze andere "Mischpoke" (Zitat von Cem Özdemir), die ihre eigene Kultur abschaffen wollen.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 174

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 723

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Januar 2015, 14:44

Hier mal die andere Seite:

LIVE camera following PEGIDA's demo in Dresden - YouTube

In Chile wartet bereits Margot auf Angela und auf die ganze andere "Mischpoke" (Zitat von Cem Özdemir), die ihre eigene Kultur abschaffen wollen.

Interessant, wieviele Ausländer (die zum Teil noch relativ schlecht unsere Sprache beherrschen) in dieser angeblich so "fremdenfeindlichen" PEGIDA reden oder mitlaufen.

Irgendwas scheint an dieser Deklarierung "fremdenfeindlich" nicht zu stimmen.

Nebenbei: Ich habe schon Menschen getroffen, die es nicht verstehen können, dass sie aus muslimisch dominierten Staaten fllüchten, nur um dann hier miterleben zu müssen, dass ihre Blutfeinde hier im Namen der Toleranz und Freiheit gehätschelt und gefördert werden.

Meine Standardfrage an Islamverteidiger: Warum gibt es anscheinend kein einziges islamisch dominiertes Land, in welchem Andersdenkende und -gläubige gleichbereichtigt sind?
Warum herrschen in islamsichen Staaten in aller Regel Krieg, Terror, Unterdrückung, Diktaturen, Armut, Bildungsferne und so weiter?
Auf diese Frage habe ich von engagierten Islamverteidigern und Tolaranzaposteln noch nie auch nur eine Antwort bekommen. Vermutlich, weil diese Antwort extrem unbequem für die eigene Gutmenschenideologie wäre. Das Standard-Dogma "der Islam ist friedlich und ohne Unterschied zum Christentum" könnte sich dann nämlich nicht mehr halten.

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:15

Interessant, wieviele Ausländer (die zum Teil noch relativ schlecht unsere Sprache beherrschen) in dieser angeblich so "fremdenfeindlichen" PEGIDA reden oder mitlaufen.
Gibt es für die angebliche Ausländerfeindlichkeit von PEGIDA Belege oder Beweise?

Hier im Forum war schon ein Pressefoto zu sehen, auf dem klar als Ausländer (Afrikaner) erkennbare Personen mit (und nicht gegen) PEGIDA demonstriert haben. Siehe das Thema Propaganda Beitrag Nr. 3 "Propaganda - von der ARD in Umlauf gebracht"
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Holzmichel

unregistriert

8

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:45

Das Standard-Dogma "der Islam ist friedlich und ohne Unterschied zum Christentum" könnte sich dann nämlich nicht mehr halten.


Nun wenn kein Unterschied zum Christentum besteht, wieso benötigt man den Islam noch?

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 174

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 723

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:52

Hier im Forum war schon ein Pressefoto zu sehen, auf dem klar als Ausländer (Afrikaner) erkennbare Personen mit (und nicht gegen) PEGIDA demonstriert haben.

Auch in dem verlinkten Video einer Kundgebung dieser Bewegung sind ja solche Leute deutilch zu erkennen, wie schon gesagt.

Aber wenn eine unliebsame Gruppe verleumdet werden soll, wird sogar gegen offensichtliche Tatsachen das genaue Gegenteil erstunken und erlogen. Das war schon in allen Diktaturen so, warum also nicht in der gegenwärtigen linken Meinungsdiktatur? Wenn man eine Ideologie durchsetzen will, die der Realität nicht standhält, kommt man gar nicht drumherum, solche betrügerischen Schritte zu gehen.
Die Wahrheit, die Realität dagegen muss man nicht mit Lügen untermauern. Die steht schon auf festem Grund.

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Silas

ist richtig gerne hier

Beiträge: 386

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Januar 2015, 17:57

Nun wenn kein Unterschied zum Christentum besteht, wieso benötigt man den Islam noch?
"Nimm das Original, nicht die Kopie!" Das gilt nicht nur für Kunstliebhaber und Do-it-yourself-Werkstätten.

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 6. Januar 2015, 18:41

Richtig Deutschland hat ein Riesenproblem!

Es benötigt 36 Millionen junge Ausländer, um den Sozialstaat so halten zu können, wie er ist!

Deshalb ist es enorm wichtig, dass miteinander zu fördern!

Das würde aber nur gehen, wenn man sämtliche Religionen, wegen der Religionsfreiheit akzeptiert!

Nur muss viel mehr die Religionen in Ihrer Macht beschnitten werden, denn Gesetze die Hauptsächlich eine religiösen Hintergrund haben, haben in diesem Land nichts zu suchen!

Wer den Papst anbetet oder den lebendigen Jesus liebt, bitte schön tut das aber sprecht diese Sprache in euren Kämmerlein und lasst die anderen in Ruhe!

Wer gegen Mekka betet bitte schön aber ebenfalls nur zu Hause und ohne die Forderung nach einen eigenen Staat!

Wer seine Kinder streng Religiös unterrichtet und sie nach seinem Glauben prägt, der soll doch dieses Land verlassen und auf den Mond ziehen!

Meine Forderung:

Ob und wenn welche Religionszugehörigkeit, dass dürfen Kinder mit 18 selbst frei entscheiden!

Kommunion, Konfermation, Beschneidung, sowie Religionsunterricht muss verboten werden! Ebenso wie Kopftücher und Burkas!

Zwangsverheiratungen müssen zwangsaufgelöst werden und die Väter rausgeschmissen werden!

Messdiener und Krippe spielende Kinder, religiöse Erziehung verbieten!

Als Sekten eingestufte Organisationen verbieten und zerschlagen! :thumbsup:

Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zombiekiller (06.01.2015)

Andreas

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 555

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Januar 2015, 19:12

Zitat

Es benötigt 36 Millionen junge Ausländer, um den Sozialstaat so halten zu können
Warum nicht 36 Millionen junge Inländer? Das verstehe ich nicht.

Wer den Papst anbetet ...
... kann nicht mal katholisch sein. Den einzigen Menschen, den Katholiken anbeten, ist Maria. (als femininer Ausglich zu Jesus vielleicht, aber nicht, weil davon was in der Bibel steht)

Wer gegen Mekka betet bitte schön ... ohne die Forderung nach einen eigenen Staat!
Einverstanden. Zumal der Islam bereits einen eigenen Staat hat: Saudi-Arabien.

Kommunion, Konfermation, Beschneidung, sowie Religionsunterricht muss verboten werden! Ebenso wie Kopftücher und Burkas!
Einverstanden.

Zwangsverheiratungen müssen zwangsaufgelöst werden
Selbstverständlich.
Wenn möglich lebe ich mit allen Menschen in Frieden.

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. Januar 2015, 19:23

Zitat

Es benötigt 36 Millionen junge Ausländer, um den Sozialstaat so halten zu können
Warum nicht 36 Millionen junge Inländer? Das verstehe ich nicht.

Weil Deutsche aussterben, die zeugen zu wenig Kinder!


Wer den Papst anbetet ...
... kann nicht mal katholisch sein. Den einzigen Menschen, den Katholiken anbeten, ist Maria. (als femininer Ausglich zu Jesus vielleicht, aber nicht, weil davon was in der Bibel steht)

Ja und wie wäre es mit Safira!

Wer gegen Mekka betet bitte schön ... ohne die Forderung nach einen eigenen Staat!
Einverstanden. Zumal der Islam bereits einen eigenen Staat hat: Saudi-Arabien.

OK was ist mit Iran?

Kommunion, Konfermation, Beschneidung, sowie Religionsunterricht muss verboten werden! Ebenso wie Kopftücher und Burkas!


Einverstanden.

OK

Zwangsverheiratungen müssen zwangsaufgelöst werden
Selbstverständlich.


OK

Stelle fest viele Übereinstimmungen!

Dann noch den Reichen das Geld wieder wegnehmen welches sie gestohlen haben und schon haben wir eine schöne neue Welt! :thumbsup:
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Andreas

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 555

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 6. Januar 2015, 19:28

Zitat

Weil Deutsche aussterben, die zeugen zu wenig Kinder!
An den Christen liegt es nicht. Die meisten mir bekannten Familen haben zwei bis zwölf Kinder.

Dann noch den Reichen das Geld wieder wegnehmen welches sie gestohlen haben und schon haben wir eine schöne neue Welt!
Hallo Robina Hood! :thumbsup:
Wenn möglich lebe ich mit allen Menschen in Frieden.

Holzmichel

unregistriert

15

Dienstag, 6. Januar 2015, 19:35

Nur muss viel mehr die Religionen in Ihrer Macht beschnitten werden, denn Gesetze die Hauptsächlich eine religiösen Hintergrund haben, haben in diesem Land nichts zu suchen!



Nenne mir drei Gesetze, welches einen Religiösen Hintergrund haben. Ich bin gespannt.



und dann kommt noch ein kleiner aber nicht unwichtiger Punkt hinzu:

Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Wenn jemand also das Umsetzt was du da schreibst, setzt er also DEINE Regeln durch - also ein Wiederspruch *lücke*

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. Januar 2015, 19:37

Nur muss viel mehr die Religionen in Ihrer Macht beschnitten werden, denn Gesetze die Hauptsächlich eine religiösen Hintergrund haben, haben in diesem Land nichts zu suchen!

Nenne mir drei Gesetze, welches einen Religiösen Hintergrund haben. Ich bin gespannt.


§ 175
§183a
§183
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Prinz

ist richtig gerne hier

  • »Prinz« ist männlich

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 16. November 2014

Wohnort: Schwarzwald

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. Januar 2015, 23:01

Parteichef Christian Lindner auf dem Dreikönigstreffen der FDP

Zitat

Mit Blick auf die islamkritische "Pegida"-Bewegung zeigte der FDP-Chef zwar Verständnis für Bürger, die sich besorgt über den Zuzug Hunderter Flüchtlinge in ihre Nachbarschaft zeigten.
Damit hat die FDP wieder die Anwartschaft auf Erwährung unter "Sonstige Parteien" nach den nächsten Wahlen. Diese Partei kann oder will (ihr könnt es euch aussuchen) nicht begreifen, was die Bürger (es könnten auch Wähler sein) wirklich bewegt.
Mein Vater ist König.

Holzmichel

unregistriert

18

Dienstag, 6. Januar 2015, 23:07

Nur muss viel mehr die Religionen in Ihrer Macht beschnitten werden, denn Gesetze die Hauptsächlich eine religiösen Hintergrund haben, haben in diesem Land nichts zu suchen!

Nenne mir drei Gesetze, welches einen Religiösen Hintergrund haben. Ich bin gespannt.


§ 175
§183a
§183

Alle drei haben nichts religiöses an sich, nur logischen Menschenverstand.Paragraph 175 existiert nicht mehr


Also nochmal, du schaffst es (nicht) :thumbsup:



Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:05

Alle drei haben nichts religiöses an sich, nur logischen Menschenverstand.Paragraph 175 existiert nicht mehr



Alle 3 § sind auf Verlangen der Kirche entstanden!

1869

Unzüchtiges Verhalten! X( X( X(

§ 175 wurde nach jahrzehntelangen Protesten 1994 endlich gestrichen! Bis dahin hat dieser § für viel Leid und Kosten gesorgt!
50000 Schwule inhaftiert! Zwangstherapiert!
Homosexuelle Frauen hatten nichts zu befürchten im Gegenteil!


§ 183 und § 183a tun das heute noch und werden auch schon seit jahrzehnen angeprangert und als reine Moralparagrafen von Strafrechtlern
angesehen!
min. ebenfalls 50000 inhaftiert und weitere 100000 zur Zwangs Therapie gezwungen!
Milliarden Kosten für Hartz4, Gutachter, Polizei, Justiz, Grundsicherung, sind jährlich dafür aufzubringen!
Erfolg: Nur negativer Art zu verbuchen auf allen Seiten!

Nackte Frauen werden gern gesehen und haben nichts negatives zu befürchten! :cursing:

Selbst das BKA empfiehlt diese zu beseitigen! :thumbsup:
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hagen (07.01.2015)

Holzmichel

unregistriert

20

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:09

Bitte ein Verweis, der deine Aussage bekräftigt. Das könnte ja jeder behaupten das die Kirche etwas gemacht hat.

P.S. Ich würde 175 wieder ins Gesetzbuch bringen und 183 + 183a befürworte ich ebenfalls.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Pegida

Counter:

Hits gesamt: 9 654 342 | Klicks gesamt: 11 404 335 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24