Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 288

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Mai 2016, 15:38

Die neue Antennenfernsehnorm oder "Wie man zwangsweise Elektroschrott verursacht"

Nun ist es so weit. Der neue Standard für das erdgebundene (terrestrische) Antennenfernsehen wird heute eingeführt. Wer bereits über einen DVB-T-Fernseher verfügt, darf sich schon mal überlegen, was er damit noch anfangen will, denn der neue Standard ist so grundlegend neu, dass ALLE alten Geräte per Signalabschaltung zu Elektroschrott werden. Ausnahme: Wenn es möglich sein sollte, das empfangene Signal mit einem Konverter für das alte Gerät "verstehbar" zu machen. Weil das neue Signal aber verschlüsselt sein wird, durften solche Konverter nicht so bald zu finden sein.

Geplant ist nämlich, dass dann der Antennenempfang der Privaten nur noch mit einer speziellen Box möglich sein wird, die erst nach Bezahlung die betreffenden Programme sichtbar macht.

Ein großes Plus der neuen Technik wird die Full-HD-Auflösung sein, die in dieser Qualität selbst über Satellit und Kabel meist noch nicht geboten wird.

Was ich persönlich für fragwürdig halte, ist der Plan, dass - zumindest bei den Piraten, äh Privaten - mit dieser neuen Norm ermöglicht wird, etwa das Spulen bei zeitversetztem Fernsehen oder auch das Aufnehmen von Sendungen zu unterbinden, so dass man dann noch mehr bevormundet wird, was die Werbeeinblendungen angeht oder die private Archivierung von interessanten Sendungen

Näheres kann unter diesem Link nachgelesen werden.

Ist das nun eher eine positive Entwicklung oder doch zumindest auch eine, die einen nachdenklich machen sollte?

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 686

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Mai 2016, 18:27

Das betrifft ja zum Glück nur die Kabellos Übertragung. Diese ist hierzulande eh sehr bescheiden und wird sehr wenig benutzt.

Counter:

Hits gesamt: 9 934 936 | Klicks gesamt: 11 777 582 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24