Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim Redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Juni 2016, 20:48

Schweizer lehnen Grundeinkommen klar ab

Zitat

Bei der weltweit ersten Volksabstimmung über ein bedingungsloses staatliches Grundeinkommen für jedermann hat sich die Schweiz klar dagegen entscheiden: 76,9 Prozent der Teilnehmer des Referendums stimmten laut Endergebnis dagegen, 23,1 Prozent sagten Ja.
Quelle: dpa

Schlecht für alle die, die in Deutschland dafür geworben haben.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 333

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 741

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Juni 2016, 22:03

Würdest DU das denn gut finden? Und wenn ja, meinst Du nicht, dass so ein sattes Grundeinkommen viele Leute nicht zu mehr Dekadenz verführen würde?
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Juni 2016, 18:37

Man sollte ergänzend noch erwähnen, dass es in Deutschland "nur" um 1.000 Euro monatlich ging. In der Schweiz ging es um umgerechnet 2.300 Euro monatlich. Das dürfte für viele Schweizer angesichts ihres persönlichen Nettoeinkommens dann doch zu hoch angesiedelt gewesen sein.


Würdest DU das denn gut finden? Und wenn ja, meinst Du nicht, dass so ein sattes Grundeinkommen viele Leute nicht zu mehr Dekadenz verführen würde?
Schreib doch statt dem Fremdwort Dekadenz einfach Faulheit. :)

Ein Grundeinkommen zur Existenzsicherung macht schon Sinn, um den Menschen die finanzielle Existenzangst zu nehmen. Und die 1.000 Euro sind für das erste Haushaltsmitglied derzeit das Existenzminimum - es sei denn, er wohnt in einer überteuerten Stadt wie München oder Berlin. Aber das sollte an Bedingungen geknüpft sein. "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen." So steht es in der Bibel. Wer also nur aus Faulheit kein Einkommen hat, braucht auch kein von seinen Mitmenschen finanziertes Einkommen. Wer auf einem sehr großen Vermögen sitzt, braucht es auch nicht. (Darüber sollte man mal beim Kindergeld nachdenken, Herr Finanzminister.) Wer weder arbeiten kann noch Arbeit bekommt (obwohl arbeitsfähig und arbeitsbereit) noch über ein entsprechendes Vermögen verfügt, sollte auf das Grundeinkommen zur Existenzsicherung Anspruch haben.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 333

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 741

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Juni 2016, 18:58

Schreib doch statt dem Fremdwort Dekadenz einfach Faulheit.

Das ist aber nicht identisch. Dekadenz ist nicht nur Faulheit, sondern gleichzeitig Prasserei, Völlerei, Ausschweifungen, also alles, was aufs Fleisch ausgerichtet ist.
Es gibt Leute, die zwar faul sind, aber ansonsten halbwegs anständig leben.

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Juni 2016, 19:18

Schreib doch statt dem Fremdwort Dekadenz einfach Faulheit.

Das ist aber nicht identisch. Dekadenz ist nicht nur Faulheit, sondern gleichzeitig Prasserei, Völlerei, Ausschweifungen, also alles, was aufs Fleisch ausgerichtet ist.
....
Das will ich sehen, wie man (du vielleicht?) mit 1.000 Euro im Monat Prasserei, Völlerei, Ausschweifungen u.s.w. betreiben kann. 8o

Das ist jetzt nicht ironisch gemeint. *kopfkratz*
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Counter:

Hits gesamt: 10 335 424 | Klicks gesamt: 12 219 067 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24