Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung (keine nichtssagende Einzeiler) und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.
Wer sich hier anmeldet, muss sofort einen ersten Beitrag verfassen, ansonsten wird der Account denmächst wieder gelöscht.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hagen

ist richtig gerne hier

  • »Hagen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 424

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Januar 2017, 17:28

Missbrauch von Demokratie, Freiheit und Toleranz

Zitat von »Recep Erdogan«

Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.
Das schreibt ein besorgter Bürger:

Er stellt die Frage, die zu Anfang zu stellen ist: Wie kommt es überhaupt zu der Behauptung, dass Gülen und seine Anhänger unsere und der Türkei Feinde seien?

Ein Zeuge schreibt:

Auch die Türken sind damit nicht glücklich.

Das schreibt einer, den ich aufgrund anderer Kommentare für einen Moslem halte:



Kommentar aus einer deutschen staatlichen Rundfunkanstalt:



Erstaunlich: Im zweiten Teil des Kommentars (Abschnitt "Viel Geld aus Ankara") kommt statt Meinung auch mal Information. Sehr wichtige Information. :thumbup:

Ich bin offensichtlich nicht der Einzige im Land, der das Problem schon früh erkannt hat:

Das Schlagwort "Ausgrenzung" wieder mal als Nazi-Keule. Aber diese Keule wirkt nicht mehr, weil die Leute langsam begreifen, dass die Rollenverteilung andersherum ist.


Richtig. Man sollte nur so tolerant dem anderen gegenüber sein, wie dieser andere und gegenüber tolerant sein möchte.
Was politisch korrekt ist, steht im Grundgesetz: Es ist die Meinungsfreiheit.

Counter:

Hits gesamt: 9 753 826 | Klicks gesamt: 11 546 600 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24