Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung (keine nichtssagende Einzeiler) und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.
Wer sich hier anmeldet, muss sofort einen ersten Beitrag verfassen, ansonsten wird der Account denmächst wieder gelöscht.

Q and A

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Q and A« ist männlich
  • »Q and A« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. November 2017, 20:00

Untersuchung von Gunnar's Behauptung: "Mich immer wieder mit verklausulierten Unterstellungen zu verleumden..."


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

Lieber Gunnar!

Ganz nach Deinem obigen Beitrag nehme ich nun Deinen Vorschlag an, indem wir jeden Punkt EINZELN abarbeiten. (Damit wir diese Untersuchung ungestört durchführen können, ist dieser Thread nur für uns beide zugänglich.)

Wie Du nun im unteren Beitrag siehst, habe ich darin einen Satz blau markiert. Bitte belege mir, wie Du auf eine solche Unterstellung kommst.

Ich meine nämlich, dass ich Dich niemals verleumdet habe. Falls Du Belege für Deine Behauptung finden kannst, dann poste diese hier bitte gerne. Falls Du keine Belege finden kannst, bitte ich Dich, diese Behauptung hier zurückzunehmen, und Dich dafür zu entschuldigen.

LG

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 253

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 736

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. November 2017, 22:42

Lieber Q and A,

Wolltest Du die Punkte nicht EINZELN abarbeiten?
Warum überschüttest Du mich dann aber (in mehrere Themen verteilt) trotzdem gleich mit mehreren Fragen?
Warte doch bitte erstmal, bis ich auf EINEN Punkt eingehe!

Was die Verleumdungen angeht, meine ich damit jene vielfachen Behauptungen gegen mich, ich wolle bewusst andere Glaubensvorstellungen verletzen oder schlimmer noch "hetzen", ein Begriff, den Du in indirektem Bezug auf mich bereits extrem oft verwendet hast. Zwar hast Du selten ganz direkt mich als einen solchen bezeichnet, aber sehr oft war es für jeden Leser klar erkennbar, wen Du in Deinen schwurbeligen Ausführungen mit "Hetzer" meintest, denn diese Begriffe kamen ja stets, wenn ich mal sachliche Thesen und Fragen in Bezug auf den Islam stellte. Du hättest, anstatt mich als Hetzer zu verleumden ja ebenso gut, nein besser einfach gute Gegenargumente bringen können, die meine Thesen und Fragen widerlegt oder beantwortet hätten. Das aber ist eigentlich niemals so geschehen.

Ich kann also nicht erkennen, warum ich mich Deiner Ansicht nach zu entschuldigen hätte. Es wäre eher umgekehrt dran, weil Du mich mit diesen ständigen "Hetzer"-Beschimpfungen (unabhängig davon, wie subtil diese vorgenommen wurden) schon sehr oft verletzt hast. Ich werde mich sicherlich nicht von solchen "Hetzer"-Beschimpfungen daran hindern lassen, die Wahrheit zu sagen bezüglich dessen, was ich über dies und jenes denke.

Weitere Verleumdungen oder Verletzungen wären Äußerungen wie auch jüngst, in denen Du Dich mit einer unglaublichen Herablassung immer wieder als der alles verstehende gute Mensch gerierst, der doch nur die "Irrwege" aller Anderen korrigieren möchte. Glaubst Du denn wirklich, dass Du ernstgenommen wirst, wenn Du ständig so tust, als schwebtest Du immer mindestens einen Meter über allen Anderen hier?
"Auf Augenhöhe" wäre das Zauberwort. Also, dass Du Deine Mitdiskutanten und ihre Sachargumente genauso ernst nimmst wie Dich selbst und Deine ideologischen Ansichten.
Ansonsten kann man die Diskussion eigentlich vergessen.

Kurz und knapp.

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adler (27.11.2017)

Q and A

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Q and A« ist männlich
  • »Q and A« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. November 2017, 23:01

Lieber Gunnar!

Vielen Dank, dass Du schon so schnell in diesem Thread geantwortet hast. Ich habe heute zwar drei Threads zusammen hochgeladen, aber nicht um Dich damit zu überschütten, sondern um Dir die Gelegenheit zu geben, zunächst mal einen Thread von diesen drei Threads auswählen zu können, usw.

Nun, ich finde aber schon auch, dass es Dir in Deinem ersten Antwortversuch schon schwer fällt, beim Thema zu bleiben, muss ich Dir leider schon wieder mal sagen.

Bitte führe doch nicht nur weitere „Rechtfertigungen“ an, wie dass ich beispielsweise „herablassend“ wäre, oder mindestens 1 Meter über allen anderen schweben würde, und Du deshalb Dich deshalb nur wehren musstest, oder so.

Denn in einer solchen „Untersuchung“ geht es nicht darum, weshalb Du aus dahingestellten anderen Gründen mir eine solche Unterstellung gemacht hast, sondern wo der Beleg für Deine Unterstellung ist.

Also der direkte Beleg, also ein Beispiel von mehreren bestimmten Sätzen, wo ich Dich eben mit verklausulierten falschen Unterstellungen verleumdet haben soll.

Wenn Du meinst, dass ich so tun würde, immer einen Meter über den anderen zu schweben, dann ist dies ja schon wieder eine neue unfriedliche Ansicht von Dir. Praktisch unterstellst Du mir ja schon wieder so was.

Aber dies sind eben keine Belege, dass ich Dich jemals verleumdet hätte.

Diese Belege möchte ich gerne sehen.

Bitte finde doch welche, denn sonst bitte ich Dich, dass Du diese Unterstellungen zurücknimmst, auch wenn's schwer fällt.

Denn eine unbelegte Behauptung ist und bleibt eine wahrheitswidrige Unterstellung.

LG

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 253

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 736

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. November 2017, 23:20

Sorry, aber ich habe Dir gerade eben klar ein paar Beispiele benannt, die so immer wieder vorgekommen sind. Daran erinnerst Du Dich nicht?

Wenn Du nicht mehr weißt, was Du selbst geschrieben hast, kann ich nichts dafür. Oder schreibst Du vielleicht manchmal unter Abschaltung Deines Bewusstseins? :D

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adler (27.11.2017)

Q and A

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Q and A« ist männlich
  • »Q and A« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 28. November 2017, 01:00

Lieber Gunnar!

Vielen Dank, dass Du nochmal versucht hast, auf meine Frage einzugehen. Aber, nur darauf „einzugehen“ reicht leider nicht...

Denn Du wiederholst eigentlich schon wieder alle Deine Unterstellungen gegen mich. Und es könnte ja auch so sein, dass Du deshalb nun so fest daran glaubst, dass ich Dich so oft „verleumdet“ hätte, weil Du diese Unterstellungen schon so oft gegen mich ausgesprochen hast.

Dann wäre es ja wirklich schön, wenn wir diese Sache aus der Welt schaffen könnten, wenn Du dann vielleicht doch überhaupt keine Belege dafür finden kannst.

Immerhin ist es ja genau auch Deine Methode, gerne nach der „Quelle“ zu fragen, wenn jemand etwas behauptet, was Dir nicht rechtens erscheint. Und das ist auch richtig so, wenn man dann nach der Quelle fragt, wie Du das immer tust, das finde ich auch!

Wärst Du denn mit so einer Antwort zufrieden, wenn Du jemanden nach einer „Quelle“ fragst, und Dir dann dieser jemand dann ganz banal antworten würde: „Wenn Du nicht mehr weißt, was Du selbst geschrieben hast, kann ich nichts dafür! Oder schreibst Du manchmal unter Abschaltung Deines Bewusstseins?“

Ich denke nicht, dass Dir dies als Beleg oder Quelle reichen würde, und das ist auch richtig so, das finde ich auch!

Nun bist Du dran, mir genau zu zeigen, wo ich Dich wie auch immer „verleumdet“ haben soll, oder nehme ansonsten bitte diese Unterstellung zurück!

LG

Counter:

Hits gesamt: 9 804 240 | Klicks gesamt: 11 617 475 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24