Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.
  • »Lokalschatz Rudi« wurde gesperrt
  • »Lokalschatz Rudi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 18. Januar 2018

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Januar 2018, 17:10

Gedanken zur Zukunft unserer Kinder und Mitmenschen

Ab und an mache ich mir Gedanken über die Zukunft unserer Kinder in diesem Land. Schon heute ist es nicht einfach als einfacher Bürger eine Familie gut und sicher über die Runden zu bringen. Steigende Kosten bezüglich Mieten und Lebenshaltungskosten stehen immer wenig Einkommen wegen Billiglohnarbeitsplätzen gegenüber. Schon heute müssen viele Famielen Zweit oder gar Drittarbeitsstellen annehmen um Ihre Kosten zu decken. Schon jetzt erkennt man an vielen Stellen den Sozialen Abstieg ganzer Familien. Angefangen von schlechter Kleidung bis über den Mangel an Pausenbroten für die Kinder. Ist unsere Gesellschaft an einer Stelle angekommen wo ein Wandel stattfindet? Jetzt schon ist es fast nicht möglich Rücklagen für das Alter selbst anzulegen. Und das bei immer mehr sinkenden Renten und kommenden Selbstbeteiligung für die Pflege im Alter. Als Ex- Versicherungsfachmann muss ich leider auch zugeben, dass sich viele von der Politik gepriesenen Modelle zur Privaten Altersvorsorge als totale Pleite darstellen.
Es würde mich sehr freuen hier Themenbezogene Beiträge auch andere Mitglieder dazu lesen zu dürfen.

MfG

Rudi

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 687

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Januar 2018, 18:16


Um es mit den Worten unserer Politiker auszudrücken:
Hätte man was gescheites gelernt, müsste man kein zweiten Job Annehmen. ?(
Ob der besagte Politiker den Spruch anschließend bereut hat?

HaasenMöhrderXXL

kommt allmählich in Fahrt

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Januar 2018, 11:22

Milliardengelder gehen zum Beispiel nach Griechenland, um dort in den ewigen Orkus zu gelangen. Erst im jetzt im Frühjahr sollen wieder 6,7 Milliarden für nix und wieder nix verschifft werden. Das ist Kohle, die uns an allen Ecken und Enden fehlt. Das ist Kohle, die uns am Munde verloren geht. Insgesamt hat der griechische Staat bislang wohl 256 Milliarden erhalten und man fragt sich dann doch ein wenig, für wen und für was überhaupt??

Und ansonsten: Unsere Schulen fallen in sich zusammen, selbst Minijobs werden rar und Hilfe gibt es für die, die keine verdienen, wohingegen es in dieser Welt jede Menge an wirklich sinnvollen Aufgaben zu bewältigen gibt. In unserem Land verhungern Menschen, während diejenigen, die hier nur Gewalt und Verbrechen einführen, zu VIPs gemacht werden. Sorry, wem das zu "rechts" ist, aber eine solche Ansicht hat nichts mit Adolf und Co. zu tun - es ist einfach nur die offene Benennung der Probleme der heutigen Zeit!

Counter:

Hits gesamt: 9 953 180 | Klicks gesamt: 11 800 187 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24