Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim Redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2018, 18:02

[Gestern, 21:08] Singender Taxifahrer: Die "Schreibfehler" machen den Eindruck, absichtlich gemacht zu sein, zumal sie keine Regelmäßigkeit aufweisen, die irgendeine Logik erkennen lassen würde.

Sind sie böse? Sie machen sich über den Unfall den ich hate also lächerlich. leider ist der beidrag wo ich das geschrieben habe hier verschwunden. nach langem coma bin ich froh überhaupt noch zu leben. und ja meine ausfälle konnenuntregelmäsig und nicht immer.
Aber sie scheinen sich darüber lächrlich zu machen und sich als gudachter oder arzt zu erheben. schön fein, wann haben sie sprechstunde. ich komme dann zu ihen sie neunmalgescheiter besserrwisser. und neibn ich bin kein legastemiker und was sie und ihr freund hier denken ist mir auch scheissegal. Ihr seid beide böse und Strohdumm.
soll ich ihnen meine krankenakte zukommen lassen sie pfeiffe? so langsam wird mir klar warum hier nochts loß ist. das forum ist dumm und durchsetzt von blöden Menschen die sich über andere lächerlich machen. Und warum wurden viele meiner ersten beitrge nachbearbeitet. sie denken wol ich bin total blöd und habe das nicht bemergt.
lecken sie mich doch am Ärmel
und nochmal ich hätte einen schweren arbeidsunfall und bin nun stark behindert. und darüber mache sie euch sich lächerlich.
pfui teufel aber auch. sollen sie meinen behinderten ausweis sehen als beweis. und wollen sie mich besuchen gerne. ihre entschuldigung musss dann aber sehr groß ausfallen. aber dazu dfehlr dir euch icher der schneid in der hose.
sie feiger hinterlhättiger mensch sie dummer mitleser. und der betreiber springt auf den zug auch noch auf.
ihr seid also alles medizinische fachgutachter . tolle ansage sie 2 echt toll. ich habe mein leben ein zweidesmal geschenkt bekommen mußte reden laufen und schreiben neu lernen sie aber müssen erst mal lernen wie Anstand und Respekt gegen menschen geht die ein Schiksal bekämpen müssen. und weil ich mich jetzt aufrege werdenmeine fehler auch immer dauernd schlimmer. deswegen ende ich da sonst werde ich noch mehr hier von ihnen verachtet. sie können mich bitte hier löschen wenn sie denken iein behinderter hat hier nichts zu suchen.

Zitat

ichflog auf den boden afu eine grossen abcksteinem im rücken folge quertfraktur wirbelsäule und schädelbruch mer weis ich nicht merh bin dann 3moante später aufgewacht

dieser beitrag ist hier verschwunden

Zitat

Behindertenfeindlichkeit bezeichnet die Ablehnung, Diskriminierung und Marginalisierung von Menschen mit Behinderungen. Zu unterscheiden ist dabei zwischen einer feindselig-aggressiven Haltung von einzelnen Menschen bzw. von Menschengruppen behinderten Menschen gegenüber und gesellschaftlichen Verhältnissen, die Menschen mit Behinderungen benachteiligen.


hier für diejenige die blöd und dumm sind

Zitat


Aphasie:

Die Aphasie ist eine neurologisch bedingte – erworbene oder sich entwickelnde – Störung der Sprachkompetenz – z.B. nach Schlaganfall, Hirnblutung, Unfall oder im Rahmen einer neurologischen Erkrankung bei Erwachsenen oder älteren Kindern – mit unterschiedlichen Ausfällen oder verminderten Fähigkeiten beim Verstehen und Produzieren von Sprache:

- Wortfindung und Wortauswahl (Phonologie und Semantik)
- Grammatikgebrauch mit Satzbildung (Syntax) und Wortformengebrauch (Morphologie)
- Gebrauch der Schriftsprache mit Lesestörung (Dyslexie) und Schreibstörung (Dysgraphie)
- Kommunikationsverhalten (Pragmatik)
- Störung der Sprechplanung (Apraxie)

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2018, 19:07

Menschen mit Behinderung sind am häufigsten von Diskriminierung betroffen
Zur Studie „Diskriminierung in Deutschland“ kommentierte Corinna Rüffer, behindertenpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion:
„Jeder vierte Mensch mit Behinderung (24,4 Prozent) wurde in den vergangenen zwei Jahren aufgrund seiner Behinderung diskriminiert. Menschen mit Behinderung sind damit in Deutschland am häufigsten von Diskriminierung betroffen. Nur Menschen mit Migrationshintergrund werden fast genauso oft diskriminiert.
Erschreckend ist auch, dass Menschen mit Behinderung vor allem im Gesundheits- und Pflegebereich sowie bei Ämtern und Behörden diskriminiert werden – also dort, wo man eigentlich Sensibilität erwarten sollte bzw. dort wo der Staat zuständig ist und Verantwortung trägt.
Die Ergebnisse der Umfrage belegen, dass der Diskriminierungsschutz im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für Menschen mit Behinderung dringend verbessert werden muss.“

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 760

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2018, 20:12

Na wenigstens schreibst du deine Beleidigungen in korrektem deutsch :thumbsup: (Scheissegal, etc.)

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 333

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 741

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2018, 22:35

Lieber "Pfandsammler",

die Art der Beleidigungen ("feige, hinterhältig") und die Weise, ein neues Thema mit einem Boxzitat als Überschrift zu eröffnen, lassen für mich fast nur noch einen einzigen Schluss auf Ihre Identität zu...
Betreffs des angeblichen langen Komas könnte ich ja erwähnen, dass zwischen der Sperre der letzten Anmeldung und der neuesten höchstens wenige Tage lagen. Jedenfalls keine Zeit für ein "langes Koma".

Wie passt das zusammen? Jedenfalls ist es wohl nur für Fachleute möglich, eine Legasthenie überzeugend vorzutäuschen.

Übrigens werden hier keine Behinderten diskriminiert, wie Sie das mal einfach mal hinzudrehen versuchen, sondern lediglich notorische Wiederanmelder. Als was sich solche User dabei zu tarnen versuchen, interessiert mich indes nicht. Wie lange wollen Sie dieses Forum denn noch hier mit ihren Socken durchpflügen?

Ach, ja... Ihre "Krankenakte" (mit vollständigem Namen und Adresse!) können Sie mir gerne mal per Mail zusenden. Sollte ich mich geirrt haben, werde ich Sie besuchen (das geht ja, wenn ich die Adresse bekomme) und mich in aller Form bei Ihnen entschuldigen und das auch hier im Forum kundtun. Ich muss niemanden diskriminieren. Wenn Sie ein vernünftiger Mensch sind, werden Sie ja ohnehin für einen solchen Irrtum Verständnis aufbringen können. Sie haben ja sicherlich schon mitbekommen, dass es hier seit Jahren ein Problem mit einem zigfach gesperrten User gibt, der sich immer wieder neu hier einschleicht und recht bald wieder hauptsächlich Stress hier macht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

HaasenMöhrderXXL

kommt allmählich in Fahrt

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2017

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2018, 12:14

Heutzutage diskriminiert doch jeder jeden - ist doch irgendwie zu einer Art Volkssport geworden. Hauptsache, es lässt sich irgendwo ne Mark fuffzig rausquetschen.

Männer diskriminieren Frauen, Frauen die Männer, die Allgemeinheit die Behinderten, Arbeitgeber die Kopftuchträgerinnen und alle sowieso die "armen, traumatisierten Flüchtlinge", deren Art und Weise keiner versteht, um "Danke!" zu sagen..!

Ich musste mal in einer Kleinstadt hier in der Nähe einen Bekleidungsladen verlassen, weil irgendso eine Diakonie, Caritas oder Lebenshilfe mit ihren Behinderten (geistig wie körperlich) anwesend war. Ich (männlich, Ende vierzig, nicht hässlich, relativ sportliche Statur, weder dumm noch asozial wirkend) hatte nicht das Geringste gesagt und auch sonst etwa durch Gestik oder Artikulation keinen Mucks von mir gegeben, musste auf mehrfachen Wunsch der Betreuerinnen das Geschäft verlassen - die "Benachteiligten" hatten sich durch meine bloße Anwesenheit wohl diskriminiert gefühlt... Wie ich mir dabei vorkam hat jedoch keinen interessiert...

So long, Bananenstaat Toitscheland!

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 760

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. März 2018, 13:03

Hier wird niemand diskriminiert, der Zombie spielt einfach sein Spielchen auf Kosten anderer.

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. März 2018, 13:39

der einzige wolcher Spielchen spielt sind sie sieBehindertenhasser. Und der Admin schützt sieglaube auch noch.

und was den taxifahrer hier berift so glaube ich strickensiesich die welt immer gerade so zurecht wie es gerade gabrauchtwird. Stimmts?

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. März 2018, 13:43

Zitat

Betreffs des angeblichen langen Komas könnte ich ja erwähnen, dass zwischen der Sperre der letzten Anmeldung und der neuesten höchstens wenige Tage lagen. Jedenfalls keine Zeit für ein "langes Koma".


dies meinung sagt doch schom alles. sollte ichihnen solch einenUnfal auch wünschen? Nein das wünsch ich niemand. und wennsie glauben sie erhalten mein Krankenakte so sind sie auf dem holzweg. Das sind hoch vertrauliche datendiev nur Äzte lesen dürfen. Sind sie Arzt? oder medizinischer gutachter?

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. März 2018, 13:49

V. Recht auf Einsicht in Patientenakten

1. Allgemeines

Das Recht auf Einsicht in die Patientendokumentation als eine besondere Form der Auskunftserteilung beruht nicht nur auf Datenschutzrecht bzw. dem "Recht auf Selbstbestimmung und der personalen Würde des Patienten" (Art. 1 Abs. 1 i.V.m. Art. 2 Abs. 1 GG; BVerfG NJW 1999, 1777 = ArztR 1999, 52 = MedR 1999, 180), sondern besteht auch als Nebenrecht aus dem Behandlungsvertrag und zivilrechtlich zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen (§ 810 BGB). Eine weitere Grundlage dieses Recht findet sich in den ärztlichen Berufsordnungen (§ 10 Abs. 2 MBO-Ä). Im Rahmen eines Arztprozesses kommt noch ein prozessuales Einsichtsrecht des Patienten hinzu (§ 422 ZPO).

Als Nebenanspruch aus dem Behandlungsvertrag hat ein Patienten auch das vorprozessuale Recht auf Einblick in solche medizinischen Dokumentationen, die von Relevanz für die individuelle Behandlung sind, ohne dass diese zur Person des Patienten geführt sein müssten. Dies gilt z.B. bzgl. einer Bluttransfusion für die (anonymisierte) Blutspendedokumentation, die Herstellerdokumentation sowie die Ausgabedokumentation (LG Düsseldorf RDV 1999, 173).

Die Akteneinsicht ist ein Holrecht für den Patienten. Das Recht auf Einsichtnahme ist eine besondere Form der Auskunftserteilung, die bei einem umfangreichen Informationsersuchen aus einer Akte der einfachen Auskunftserteilung vorzuziehen ist. Die Akteneinsicht bezieht sich zunächst darauf, dass der Datenträger, auf dem die Patienteninformationen gespeichert sind, v.a. visuell zugänglich gemacht wird. Dadurch kann der Patient nicht nur seine Patientendaten zur Kenntnis nehmen, sondern zugleich auch den Datenträger und dadurch dessen Beweis- bzw. Dokumentationskraft prüfen.

Die Art und Weise der Einsichtsgewährung (Ort, Zeitpunkt, Umstände) liegt ebenso wie die Auskunftserteilung im Ermessen des Arztes. Grds. erfolgt die Einsicht in den Behandlungsräumen. Angemessen ist, wenn ein Patient eine Einsicht innerhalb von einem Monat verlangt.

Die Akteneinsicht verfehlt ihre Informationsfunktion, wenn die Patientendaten auf eine Art und Weise festgehalten sind, die der Patient nicht versteht. Dies ist schon bei handschriftlichen Aufzeichnungen in Arztbriefen oder auf Karteikarten oft der Fall, z.B. wenn eine nicht verständliche Terminologie oder eine nicht bzw. nur für ein Eingeweihte lesbare Schrift verwendet wird. Dies gilt nicht nur bei konventioneller, sondern auch bei elektronischer Speicherung, wenn Abkürzungen oder Codes genutzt werden, deren Entschlüsselung dem Patienten nicht möglich ist. Dem Arzt obliegt im Rahmen von Treu und Glauben für den Patienten Lesbarkeit und Nachvollziehbarkeit herzustellen. Die inhaltliche Vermittlung kann auch in einem Arztgespräch hergestellt werden.

Das Einsichtsrecht kann auch in der Form wahrgenommen werden, dass ein Arzt oder eine Person des Vertrauens des Patienten mit der Einsicht beauftragt wird. So kann der Patient die Herausgabe von Krankenunterlagen an den nachbehandelnden Arzt verlangen. Anstelle der persönlichen Einsichtnahme kann auch ein Rechtsanwalt mit der Akteneinsicht beauftragt werden. Ihm stehen dabei im Rahmen des erteilten Mandats die gleichen Rechte zu wie dem Betroffenen selbst. Einschränkungen der Akteneinsicht (dazu s.u. 2.), die in der Person des Patienten liegen, müssen bei einem Rechtsanwalt oder einer sonstigen dritten Person des Vertrauens nicht automatisch vorliegen. Dies ist z.B. der Fall, wenn einem Patienten die Einsicht aus Gründen des eigenen Gesundheitsschutzes vorenthalten wird. Gerade in diesen Fällen ist u.U. zur Wahrung der Patienteninteressen eine Einsicht durch eine Vertrauensperson geboten.

2. Verweigerung der Akteneinsicht

Das Recht auf Akteneinsicht unterliegt grds. den gleichen inhaltlichen Einschränkungen wie das Auskunftsrecht, geht aber insofern weiter, als hier der Patient statt passiv informiert zu werden, sich selbst durch Einblick in die Daten aktiv informieren kann.

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. März 2018, 13:57

auf jeden fall such ich mit keinem hier denkonflikt auch wen sie das so gerne hätten wollenoderwas auch immer.

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 760

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. März 2018, 18:24

Na, torpedieren wir wieder das eigene Thema weil niemand drauf einsteigt? :thumbsup:
Du bist und bleibst ein t...

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 333

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 741

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. März 2018, 18:59

Komisch... Zuerst wird mir angeboten, die Krankenakte zu sehen, aber als man dann das Angebot dankend annimmt, wird dieser Einblick plötzlich mit Hinweis auf entsprechende Rechte verweigert.

Dann wäre es doch wirklich besser, einen solchen (vermutlich erfundenen) Trumpf steckenzulassen. Täuschen und Tarnen... :rolleyes: :whistling: 8) *topsecret*
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. März 2018, 19:08

ich habe geschreibtsie mal anzusprechen und darüber zu reden. und ich brauche keine Trümpfe um zu überleben.
Sie sind wie der mitleser einfach nur böse und seltsam.

Zitat

Identisch mit dem Admin Gunnar. Mit diesem Account möchte ich auf Augenhöhe mitdiskutieren, ohne Admin-Symbolik.

schon seltsam das sie ihre admin symbolik hier gegen einer retorisch unterlegenen voll ausspielen. das ist das traurige hier in dieser welt. Liegt man am Boden wird auf einem noch immer weite rdraufgetreten.
Aber machen sie sich keine gedanken. ich bines gewönt ausgegrenzt und gedemütigt zu werden. so ist unsere Geslschaft eben. Die schwachen werden gefressen.
und nochmal auch für sie nochmal. meine Ausfälle sind nicht regelmässig sondern kommen in Schüben nach Zustand und aufregung. Aber als Arzt wissen kennen sie sich da ja aus.

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 760

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. März 2018, 19:27

Liegt man am Boden..
Dann steht man wieder auf. Oder man suhlt sich im Dreck und genießt es, nicht wahr? Und wenn alles so schlecht hier ist, bleib dem Forum fern. Das kannst du wiederum nicht da du so eine Zwangsneurose hast, und genau das ist deine Behinderung.

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. März 2018, 19:31

genau solche menschen wie sie meine ich . Anbschaum welcher über andere lästert und selber ein gossenkind ist. aber laut einer pn sind sie mit dieser art ja noch in anderen Foren tätig.
sehr glaubhaften pn!!

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 760

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. März 2018, 19:34

Typische Thomas f. Vermutung.

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. März 2018, 19:35

solche menschen wie sie können mich einfach am A..lecken. Aber laut pn hatten sie hir schon mit jedem streit und der betreiber schützt sie auch noch dafür.

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 760

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. März 2018, 19:37

...Und?

Pfandsammler

ist richtig gerne hier

  • »Pfandsammler« wurde gesperrt
  • »Pfandsammler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Februar 2018

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

19

Montag, 19. März 2018, 19:37

Das wirklich freie Diskussionsforum für Pforzheim und darüberhinaus, wo man sagen darf, was man denkt. Im Forum diskutieren, über was man will........................und beleidigtwird bald täglich :thumbdown: und das mit duldung des betreibers.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 333

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 741

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. März 2018, 20:28


Das wirklich freie Diskussionsforum für Pforzheim und darüberhinaus, wo man sagen darf, was man denkt. Im Forum diskutieren, über was man will........................und beleidigtwird bald täglich und das mit duldung des betreibers.

Auch diese Masche ist altbekannt...
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Counter:

Hits gesamt: 10 339 003 | Klicks gesamt: 12 222 763 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24