Sie sind nicht angemeldet.

Gesellschaft: Frau vergewaltigt Mann

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Julian Simon

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian Simon« ist männlich
  • »Julian Simon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. April 2014, 20:48

Frau vergewaltigt Mann

Darüber wird hier in den Medien (fast) nicht berichtet:

Thailand :

Zitat

Reform des thailändischen Vergewaltigungs-Strafrechts .... Nach einem Beschluss der gesetzgebenden Versammlung des Landes werden erstmals auch Männer als Vergewaltigungsopfer anerkannt. Der geschlechtsneutral formulierte Paragraf ahndet das Verbrechen mit bis zu 20 Jahren Gefängnis sowie einer Geldstrafe von umgerechnet maximal 870 Euro.
.... Viele Schwule in Thailand würden von Frauen vergewaltigt, die auf unmännliche Männer stehen, sagte der Geschäftsführer der Organisation, Natee Teerarojjanapongs, gegenüber der Tageszeitung The Nation: "Nach der Vergewaltigung verlangen diese Frauen dann von den schwulen Opfern, dass sie die Verantwortung übernehmen und sie heiraten. Manche kommen der Forderung nach.”
In Russland soll eine Frau vor Gericht stehen, weil sie 10 Männer vergewaltigt haben soll. (Die Seite im Internet ist inzwischen gesperrt)

Südafrika :

Zitat

Vom Baby bis zur Greisin ist in Südafrika niemand vor Vergewaltigungen sicher. Doch wer am wenigsten auf Gerechtigkeit hoffen kann, sind die Männer.... Hinzu kommen Vergewaltigungen von Männern, die die Behörden im Land am Kap nicht einmal erfassen, geschweige denn verfolgen.

Und dann doch noch Deutschland :

Zitat

Wenn sexueller Missbrauch öffentlich thematisiert wird, beherrschen oft Zerrbilder und Vorurteile die Diskussion. Die Täter sind in der Regel männlich, die Opfer sind Mädchen oder Frauen, so das gängige Bild. Doch auch Jungen bleiben von sexuellen Übergriffen nicht verschont. Durch eine noch höhere Stigmatisierung und Tabuisierung finden sie dann selten den Mut, sich an helfende Stellen zu wenden. Die Folge ist eine dramatische Dunkelziffer des Bundeskriminalamtes (BKA), nach der jeder fünfte bis zehnte Junge in Deutschland betroffen sein könnte.
...
Gut 25 Prozent der Opfer in Deutschland sind männlich. Das geht aus der polizeilichen Kriminalstatistik 2007 hervor. Dreimal mehr gefährdet sind dabei behinderte Kinder.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

zombiekiller

unregistriert

2

Donnerstag, 17. April 2014, 20:52

Das war aber schon vor mindestens 2 Jahren.

Julian Simon

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian Simon« ist männlich
  • »Julian Simon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. April 2014, 21:05

Mag sein, aber da selten berichtet wird, heißt das noch lange nicht, dass dies nicht auch heute noch jeden Tag irgendwo passiert.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. April 2014, 21:39

Schönes Thema Julian!

Ich erlaube es mir Mal zu erweitern, wenn du etwas dagegen hast, machen wir einen weiteren Thread auf aber ich meine das passt auch hier rein.

Ein Hamburger Forensiker, dessen Aufgabe es ist Vergewaltigungsopfer zu Untersuchen, hat folgendes berichtet.

33% der Vergewaltigten Frauen lügen ohne spuren!

33% der Vergewaltigten Frauen führen sich selbst spuren zu!

33% der Vergewaltigungen haben stattgefunden. Spuren können nachgewiesen werden.

Gerade kam ein Pärchen vor Gericht, welches behauptet hat, dass der Ex-Mann sie Vergewaltigt hatte,

Der Mann saß 7 Jahre unschuldig im Gefängnis und bekommt immer noch keine Arbeit, weil in sein Führungszeugnis immer noch die Haftstrafe drinsteht.
Alleine 7 Jahre ist schon sehr bedenklich!

3 Jahre später..... Ein riesen Skandal unserer Justiz, wieder Mal, die unfähig war und ist.

Das Urteil gegen das Pärchen ist noch nicht gesprochen.
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. April 2014, 11:07

Mann saß sieben Jahre in Haft: Vergewaltigung erfunden: Frau wollte Ex-Freund 'einfach loswerden'

Zitat

Das Dortmunder Landgericht hat im Sommer 2002 womöglich ein folgenschweres Fehlurteil gefällt. Ein heute 45-jähriger Mann aus Hamm saß fast sieben Jahre im Gefängnis, weil die Richter davon überzeugt waren, dass er seine Ex-Freundin zweimal vergewaltigt hatte.

Am Mittwoch hat die 41-jährige Frau zugegeben, diese Vorwürfe frei erfunden zu haben. "Ich wollte ihn damals einfach loswerden", sagte sie zu Beginn ihres Prozesses vor dem Dortmunder Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft der 41-Jährigen jetzt Freiheitsberaubung vor. Mit ihr ist ein weiterer Ex-Freund angeklagt. Er soll sie zu der falschen Anzeige angestiftet haben.
Der möglicherweise zu Unrecht verurteilte 45-Jährige betreibt derzeit am Landgericht Essen ein förmliches Wiederaufnahmeverfahren. Seine Ziele sind ein nachträglicher Freispruch und eine finanzielle Entschädigung für die erlittene Haftzeit. Mit einer Entscheidung über dieses Wiederaufnahmegesuch ist nicht vor Mai zu rechnen
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

zombiekiller

unregistriert

6

Freitag, 18. April 2014, 11:20

Die Vergewaltigung von Männern ist bisher ein Tabu-Thema, weil es nicht zu den Vorstellungen vom starken Mann passt und auch, weil die Opfer meist Scham empfinden über das, was ihnen angetan wurde und was sie meist wehrlos erdulden mussten. Trotzdem findet sie häufiger statt, als die meisten vermuten.
Kann man einen Mann vergewaltigen?
  • Experten gehen davon aus, dass weltweit ca. 3% der Männer in ihrem Leben vergewaltigt werden. Eine Studie in Südafrika kam zu dem Ergebnis, dass dort 44% der 18-jährigen bereits Opfer von Vergewaltigungen wurden, wobei in ca. 41% der Fälle die Täter Frauen waren. In 32% waren die Täter Männer und in 27% waren Täter aus beiden Geschlechtern beteiligt.
  • Die Vergewaltigung von Männern findet meist anal statt, indem der Täter das Opfer anal penetriert, was schon aufgrund der dabei angewendeten Gewalt meist neben den psychischen Schäden auch massive körperliche Verletzungen verursacht. Es gibt aber auch andere Varianten, wie z.B. dass man das Opfer zwingt, andere sexuelle Handlungen zu erdulden bzw. auszuführen.
  • Männer können auch von Frauen vergewaltigt werden. Das funktioniert entweder mit erfolgreicher sexueller Stimulierung, die nicht nur mit Zustimmung des Mannes möglich ist, oder mit der Verabreichung entsprechender Mittel wie etwa Viagra.
  • Viele haben zwar automatisch den großen starken Mann und die kleinere und schwächere Frau vor ihrem geistigen Auge, es gibt aber auch andere Fälle. Auch kommt es dabei nicht immer nur auf die körperlichen Dimensionen an, zumal es ja auch mehr als eine Täterin sein kann. Insofern kann auch ein Mann mit Gewalt oder Androhung von Gewalt zum Geschlechtsverkehr gezwungen werden.
  • Jeder Mensch kann auch ohne bzw. gegen seinen Willen sexuell stimuliert werden. Das liegt unter anderem daran, dass es sich um eine körperliche Reaktion handelt, die nur sehr bedingt dem Willen unterworfen ist. Das weiß jeder Junge, der schon einmal ungewollt in der Schule, im Schwimmbad oder am Strand eine Erektion bekommen hat. Solch peinlichen Situationen setzt sich niemand freiwillig aus. Trotzdem passiert es.
  • In Strafanstalten dient die Vergewaltigung anderer - meist schwächerer - Männer oft der Festigung einer Dominanzhierarchie. In vielen Strafanstalten weltweit sind Vergewaltigungen an der Tagesordnung. Sie finden in Jugendgefängnissen häufiger statt als in Strafanstalten für Erwachsene.
  • Vergewaltigung gehört zudem in vielen militärischen Konflikten zur Kriegstaktik. Sie finden oftmals öffentlich in Form von Massenvergewaltigungen statt. Opfer dieser Vergewaltigungen sind nicht nur Frauen, sondern oft auch Männer. Täter sind ebenfalls beide Geschlechter. Ziel solcher Vergewaltigungen ist meist die Demoralisierung und Demütigung des Feindes und damit seine Schwächung. Derartige Verbrechen sind unter anderem aus dem Kongo und aus dem ehemaligen Jugoslawien dokumentiert.
  • Vergewaltigung betrifft auch nicht nur erzwungenen Geschlechtsverkehr bzw. die gewaltsame anale Penetration. Auch wenn jemand mit Gewalt oder Androhung von Gewalt zu anderen sexuellen Handlungen gezwungen wird, spricht man von Vergewaltigung. Wenn der Täter z. B. das Opfer zwingt, ihn oral zu befriedigen, ist auch das eine Vergewaltigung.
  • Vergewaltigung liegt auch vor, wenn der Täter keine Gewalt, sondern Drogen verwendet, um sein Opfer gefügig zu machen. Auch das ist eine Möglichkeit, einen Mann zu vergewaltigen. Diese Form der Vergewaltigung mag manchmal weniger körperliche Schäden verursachen, als die Anwendung von Gewalt, aber die psychischen Folgen sind meist genauso gravierend.Fazit
    Die Vergewaltigung von Männern kommt durchaus auch in der Realität vor und wird nicht nur von anderen Männern durchgeführt, sondern auch von Frauen. Es handelt sich dabei also nicht um einen Mythos oder überschäumende Fantasien, sondern um ernst zu nehmende Realität.
    Dass es in der Öffentlichkeit nicht thematisiert wird, liegt einerseits daran, dass sich die Opfer oftmals nicht trauen, so etwas anzuzeigen, weil sie Angst haben, nicht ernst genommen zu werden, und andererseits daran, dass es tatsächlich von der Gesellschaft als Tabu-Thema behandelt wird. Es wird immer noch viel zu oft als unmöglich betrachtet bzw. so dargestellt, als könne ein Mann nicht gegen seinen Willen zum Sex gezwungen, also vergewaltigt werden.
    Allerdings wurde auch über Frauen oft gesagt, dass sie es eigentlich doch wollten. In einigen Ländern wird immer noch eine derartig menschenverachtende Rechtsprechung gepflegt.

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. April 2014, 11:34

Der Typ, der von einem Mädchen vergewaltigt wurde | VICE Deutschland

Zitat

Eine Freundin von Charles hatte ihn eines Nachts auf eine Party geschleppt und ihn darum gebeten, auf sie aufzupassen, weil einer der Gastgeber versucht hatte, sich an sie ranzumachen. Obwohl sich Charles dem nicht gewachsen fühlte, versprach er es ihr. Er beschloss, nichts zu trinken, aber als ihm ein Freund den ersten Drink hinhielt, sagte er: „Scheiß drauf, nur einen.“ Es stellte sich heraus, dass der ekelhafte Typ, vor dem seine Freundin sich fürchtete, K.o.-Tropfen in das Glas getan hatte, das in Charles’ Händen landete. Nach der Hälfte des Drinks wurde Charles schwindelig und kurz darauf schwarz vor Augen. Von anderen Gäste erfuhr Charles, dass ein Mädchen, das von allen „der Kerl“ genannt wurde, auf ihn aufmerksam wurde, als klar wurde, wie fertig er war. Charles zufolge wurde sie wegen ihrer männlichen Gesichtszüge „Kerl“ genannt; sie wurde als das abstoßendste Mädchen weit und breit verspottet. „Das Widerlichste an ihr war ihre Wampe, die weiter hervorstach als ihre Brüste“, sagte Charles. Augenzeugen zufolge verliebte sich „der Kerl“ in Charles, und als Charles das Bewusstsein verlor, begann sie, ihn zu liebkosen. Sie führte ihn schließlich auf ihr Zimmer, zog beide aus und hatte—ohne sein Wissen oder seine Zustimmung—Sex mit ihm. Charles sagt, dass er sich nicht sicher sei, ob es zur Penetration kam—oder ob er in seinem Zustand überhaupt einen hochkriegen konnte—, doch „der Kerl“ beharrte darauf, dass sie Sex gehabt hatten, und wollte mit ihm frühstücken. Charles rastete aus. Er schrie, dass er betäubt worden war, und rannte zum nächsten Krankenhaus, um sich auf Geschlechtskrankheiten untersuchen zu lassen. Er sagte, das Schlimmste bei dem ganzen Fiasko war, dass man ihm in der Klinik seine Harnröhre von innen schrubbte—eine Behandlung, die er nichtmal seinem schlimmsten Feind wünschen würde. Bevor unsere Wege sich trennten, bat mich Charles: „Bitte erzähl niemandem davon.“

Als ich mich nach Hause schleppte, explodierte mein Hirn vor Fragen: Wusste Charles‘ Freundin, dass man ihm das Zug gegeben hatte? Wusste „der Kerl“, dass Charles auf Drogen war? Kam es zur Penetration? Kann ein Typ überhaupt Sex haben, wenn man ihm K.o.-Tropfen gegeben hat? Als ich endlich zu Haus ankam, merkten meine Mitbewohner mir die Verwirrung sofort an. Als ich im Flur stand, brachen sie ihre Gespräche ab und starrten mich an. Charles‘ Geschichte hatte alle anderen Gedanken aus meinem Kopf vertrieben. Hilflos brach ich mein Versprechen. „Alter, ihr werdet es nicht glauben ...“
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

zombiekiller

unregistriert

8

Freitag, 18. April 2014, 11:37

und als Charles das Bewusstsein verlor, begann sie, ihn zu liebkosen. Sie führte ihn schließlich auf ihr Zimmer, zog beide aus und hatte—ohne sein Wissen oder seine Zustimmung—Sex mit ihm.
Wie hat Charles unter Einfluß von K.o. Tropfen eigentlich ne "Latte" bekommen ?

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. April 2014, 11:48

Zitat

Wie hat Charles unter Einfluß von K.o. Tropfen eigentlich ne "Latte" bekommen ?


?
Viagra! Sowie jüngere Männer können schnell einen hoch kriegen, wenn man daran reibt! Vermutlich auch wenn sie Benebelt sind.
Eine Morgenlatte ist ja auch vorhanden, ohne wirklich das Bewusstsein erlangt zu haben.
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Happy Pingu

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Happy Pingu« ist männlich

Beiträge: 892

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. April 2014, 11:54

Wie hat Charles unter Einfluß von K.o. Tropfen eigentlich ne "Latte" bekommen ?
Wenn man den ersten Satz des Romans lese, dann heißt es dort:

Zitat

vom Link von vice.com: Aufgrund meines extremen Cannabis-Konsums ist mein Gedächtnis nicht das beste.
LG

zombiekiller

unregistriert

11

Freitag, 18. April 2014, 11:55

Eine Morgenlatte ist ja auch vorhanden, ohne wirklich das Bewusstsein erlangt zu haben.
Der Vater steht am Sonntagmorgen im Bademantel im Badezimmer und hat
eine wunderbare Morgenlatte. Da kommt sein fünfjähriger Sohn herein und
starrt den Vater an. "Du Papa, was hast du denn da?" fragt der Kleine.
Sagt der Vater: "Na weißt du, dass ist ein Zirkuszelt. Geh schnell zu
Mutti und sag' ihr, dass die Vorstellung in 10 Minuten anfängt." Nach
fünf Minuten kommt der Junior wieder und sagt: "Mutti hat gesagt, der
Clown habe Nasenbluten." Meint der Vater: "Dann geh zu Mutti und sag
ihr, der Clown solle die Vorstellung abblasen...."


Beim Geschlechtsverkehr!
Er: "Schatzi, wir sehen uns jetzt mal 'ne halbe Stunde nicht."
Sie: "Haeh, wieso?"
Er: "Dreh Dich um!"

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. April 2014, 12:13

VERGEWALTIGUNG der JUNGEN - M?nner- beginnt in den MASSENMEDIEN!

Zitat

JUNGEN - MÄNNER werden ZEITLEBENS -von KINDHEIT, PUBERTÄT an- PSYCHISCH vergewaltigt! Die
VERGEWALTIGUNG ist PSYCHOTERROR mit GEHIRNWÄSCHE, die "IHN" zum "GEILEN SCHWEIN, BOCK" macht!!!




Zitat

Zu meiner Unterstützung an dieser Stelle, ein kleines Zitat von der 81-jährigen
Schriftstellerin Doris Lessing: (gefunden unter
folgendem Link: http://www.rp-online.de/news/kultur/2001…essing.html)Die im heutigen Simbabwe aufgewachsene Autorin, beklagte eine "denkfaule und heimtückische Kultur"
, die sich des Feminismus bemächtigt habe und darauf hinauslaufe, "auf Männer einzudreschen".
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. April 2014, 12:25

Die Wahrheit über Frauen!

80% aller Scheidungen reichen die Ehefrauen ein.

70% aller Ehefrauen, die über fünf Jahre verheiratet sind, haben schon mal ihren Mann betrogen.

Zitat aus dem "Stern"(HEFT NR. 34) vom 18.August 1994:

"Nach einer Blutgruppenanalyse in den USA stammt jedes zehnte Kind nicht vom Ehemann der Mutter."
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

zombiekiller

unregistriert

14

Freitag, 18. April 2014, 13:09

Im Falle eines Falles. Paßt Holzmichel in alles.
»zombiekiller« hat folgendes Bild angehängt:
  • images (4).jpg

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. April 2014, 13:12

Zitat

Im Falle eines Falles. Paßt Holzmichel in alles.


Er ist ja auch ein AA Fetischist! Sind alle Mazijaner so drauf?
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Happy Pingu

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Happy Pingu« ist männlich

Beiträge: 892

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. April 2014, 13:13

Im Falle eines Falles. Paßt Holzmichel in alles.
Am Weihnachtsmarkt bei den Kunstgewerblern hört man oft den Ausdruck: "Handschmeichler". Wenn man da nicht was verwechstelt...?

LG

Anna A...

unregistriert

17

Freitag, 18. April 2014, 13:14

Stimmt!
Die Produkte aus dem Hause Holzmichel sind auch die Produkte meines Vertrauens.
Formschön und anschmiegsam. Und dabei zu 100% natürlich gewachsen.


Herzlichst Anna

Anna A...

unregistriert

18

Freitag, 18. April 2014, 13:16

Im Falle eines Falles. Paßt Holzmichel in alles.
Am Weihnachtsmarkt bei den Kunstgewerblern hört man oft den Ausdruck: "Handschmeichler". Wenn man da nicht was verwechstelt...?

LG
Ob die aber für die Hände gemacht sind?

Safira

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

Beiträge: 3 749

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

19

Freitag, 18. April 2014, 13:18

Zitat

Die Produkte aus dem Hause Holzmichel sind die auch Produkte meines Vertrauens.
Formschön und anschmiegsam. Und dabei zu 100% natürlich gewachsen.


Seien wir mal ehrlich, etwas hart das ganze Holz Zeug, ich bevorzuge eher weichere Materialien. Manchmal brummen die sogar.
Menschen sollen so sein, wie sie sind und nicht durch Regeln so eingeschränkt werden, dass ihr Leben nicht lebenswert ist.

Anna A...

unregistriert

20

Freitag, 18. April 2014, 13:27

Ohne den geht bei mir nichts.

  1. Rolfi der singende Penis - YouTube



    ► 1:04► 1:04

    Herzlichst Anna

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Diskriminierung, Strafrecht

Counter:

Hits gesamt: 10 341 990 | Klicks gesamt: 12 225 772 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24