Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Juni 2015, 17:45

Das Positive-Gedanken-Spiel - nach dem ABC

Negative Nachrichten, negative Schlagzeilen, Unfälle, Katastrophen, wirtschaftliche und andere Probleme kommen täglich und zuhauf. Was da alles an negativen Worten, Bildern, Erfahrungen und so weiter auf einen herabprasselt, prägt auch die eigenen Gedanken. Man wird negativ und - wenn es ganz schlimm kommt - depressiv.

Dem möchte ich hier ein wenig abhelfen: Üben wir unsere grauen Zellen darin, Gutes und Positives zu denken und weiterzugeben.

Wenn man ein wenig sich die Zeit nimmt, fällt einem bald etwas ein, weswegen man sich gefreut hat oder was einen positiv stimmt. Damit die grauen Zellen auch richtig was zu üben haben, bitte ich darum, dass der jeweils Nächste einen Begriff oder ein Schlagwort aufschreibt, das im Alphabet dem Begriff oder Schlagwort im letzten Beitrag folgt. Wenn ich mir nun ein solches Wort mit dem Anfangsbuchstaben A einfallen lasse und hier aufschreibe, sollte das nächste Wort mit einem B beginnen. Und so weiter ...

Also dann ....

Augen - ich habe zwei davon und kann sehen.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Happy Pingu (24.06.2015)

Georgina

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 980

Registrierungsdatum: 1. März 2014

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Juni 2015, 21:51

Die Bibel. Darin lese ich gern. Sie bringt mich auf gute Gedanken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Happy Pingu (24.06.2015)

Ede

kommt allmählich in Fahrt

  • »Ede« wurde gesperrt

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2014

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Juni 2015, 21:53

Versuchen Sie das ganze doch mal in kurze Worte zu packen.

Und jetzt mal eine große Bitte.

Dieses Forun scheint total Bibel und Glaubensgedöns geprägt zu sein.

Wo ist die Ansage zu Pforzheim redet Tacheles?

Wenn ich in einem Forum teilnehmen möchte so hätte ich gerne eine breit gefächerte Themenauswahl. Hier aber scheint es immer auf ein Thema inauszulaufen. Entweder Islam oder Bibel. An was mag das liegen. Sicher an der überelagernden Teilnahme einer Gruppe hier.

Man sollte für diese Gruppe ein eigenes Unterforum einrichten welches auch nur dieser Gruppe zugänglich ist. Aufmerksame Mitleser werden schon von Anfang an beim Überfliegen der Themenauswahl abgeschreckt. Tacheles Themen wie Stadt, Zeitgeschehen usw findet man hier nicht.
Wie gesagt! Entweder ermüdende Bibeldialoge, Kindliche Rätsel oder Endloßwortkombinationen ohne Sinn und Verstand.
Schon auf der Startseite 15 Themen die nichts aussagen oder sich in sich wiederholen oder gleichen.
Auch die Biblische oder Kircheniterne Werbung sollte hier nur in Unterforen eingestellt werden. Eine Außenstehender welcher nur etwas Abwechslung und Ausgleich sucht wird mit Sicherheit nicht solchen Aufrufen an einen engen Kreis gerichtet Folge leisten.

Das musst jetzt mal so gesagt werden.
Freue dich jeden Tag am Leben und Glück ist dir gegeben

Justus

kommt allmählich in Fahrt

Beiträge: 104

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Juni 2015, 22:54

Charakterstärke oder "Rückgrat zeigen". Wenn ich solchen Menschen mit einem guten Charakter begegne, empfinde ich das als Wohltat. Das gilt auch für Menschen, mit denen ich per E-Mail oder in einem Diskussionsforum zu tun habe. Da gibt es für mich keinen Unterschied.

Happy Pingu

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Happy Pingu« ist männlich

Beiträge: 839

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. Juni 2015, 12:30

"D" wie "Deutschland"

Lieber Julian!

Das ist ein sehr schöner Thread! Da bin ich sehr gerne dabei, und bestimmt könnte ich für jeden Buchstaben des Alphabets ein Dutzend Wörter finden...

Hier sage ich einmal "Deutschland"!

Sollten wir nicht alle sehr glücklich sein, in Deutschland leben zu können, zumindest unsere Generation? Und darum geht es ja, nicht frühere Generationen unter Hitler usw. brauchen wir uns beim Wort "Deutschland" vorzustellen, sondern wie gut uns Deutschen von den Alliierten (den USA) damals geholfen wurde, den 2. Weltkrieg zu verlieren, und somit ganz neu als freiheitliche Demokratie anfangen zu können.

Wir können uns auch sehr glücklich schätzen, dass es z.B. diese "Trümmerfrauen" gab, die sich eingesetzt haben, damit es der nachfolgenden Generation in Deutschland besser geht, als es ihnen selbst gegangen ist.

Und wir nun, wir sind diese Generation, für die sich andere ihre Hände blutig gearbeitet haben, weil sie uns etwas Gutes vermachen wollten.

Mensch, haben wir Probleme, könnte man meinen, wenn man sich so umhört. Aber es ist mir fast kein anderes Land bekannt, wo man zur Zeit so gut leben kann, als hier in Deutschland. Und die nächstbesten Länder wären ja auch nicht weit weg, sondern in unmittelbarer Nähe, also somit haben wir auch noch wunderbare Nachbarländer, und wir sind mittendrin! Mensch haben wir es gut!



Deutschland, der Reichstag, vor 20 Jahren als Kunstwerk verhüllt! Ich liebe dieses Kunstwerk sehr! Manchen Bürgern sind die eigenen Augen über Deutschland vielleicht genau so verhüllt, oder?

Also, "D" wie "Deutschland", darüber können wir jeden Tag (und unser ganzes Leben) nur froh sein, dass wir entweder in dieses Land hineingeboren worden sind, oder unsere Zuwanderer hier heimig werden durften. In Deutschland haben wir alle die wenigsten Probleme der Welt, wie es sonst in anderen Ländern der Fall ist, oder?

Kann sein, dass noch nicht jeder bei Buchstaben "D" bereits Freudentänze über diese Positivliste machen kann, obwohl diese geschilderte Ansicht von mir eigentlich doch schon die reine Wahrheit ist. Aber zu dieser Positivliste werden ja noch mehr Buchstaben kommen, und ich würde mich sehr freuen, wenn diese Liste etwas beiträgt, um den Kopf frei zu machen, und dadurch mehr Freude im Leben haben zu können, und dadurch auch dem vermeintlich Negativen mit viel mehr Kraft und Zuversicht begegnen kann, und das Negative immer besser lösen oder auflösen kann, als man sonst denken würde.

LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Julian (20.06.2015)

Georgina

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 980

Registrierungsdatum: 1. März 2014

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. Juni 2015, 15:02

Die Eisenbahn. Sie ermöglicht mir das Reisen auch ohne Auto.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Happy Pingu (24.06.2015)

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. Juni 2015, 16:16

Freiheit. Ohne die gäbe es dieses Forum auch nicht.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Happy Pingu (24.06.2015)

Happy Pingu

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Happy Pingu« ist männlich

Beiträge: 839

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Juni 2015, 02:00

"G" wie "Gesundheit"

So, heute Abend ging eine sehr schöne Geburtstagsparty zu Ende. Wir haben sehr viel gelacht, und ich habe liebe Menschen noch näher kennengelernt. Nun hatte ich noch etwas Zeit, in meinen neuen Lieblingsthread hineinzuschauen!

Und siehe da, nächster freie Buchstabe für mich war das "G". Sofort, wie ein Reflex, habe ich an "Gesundheit" gedacht, obwohl ich auch an "Geburtstagsparty" hätte denken müssen!

Ich blieb aber mal lieber bei dem Wort "Gesundheit", denn ohne Gesundheit - keine Geburtstagsparty, oder?

In der gesamten Menschheitsgeschichte war die Gesundheit (in unserem Land) noch nie so verbreitet, wie heute! Das liegt an sehr vielen Dingen, die medizinische Entwicklung, die besseren Kühlketten der Lebensmittel, usw...

Auch wenn es manchmal so erscheint, als wäre "Gesundheit" etwas selbstverständliches, worauf man selbstverständlich einen gesetzlichen Anspruch hätte, und wehe, wenn man keinen Krankenschein bekommt, weil der Arzt einen noch zu gesund hält, usw.....

Wenn ich Menschen sehe, die sich anstrengen, sich wegen Lapalien "krank" zu melden, dann sehe ich darin eine falsche Anklage gegenüber seiner eigentlich gut genug funktionierenden Gesundheit, und ich meine, dass sich dieser Mensch wahrscheinlich noch nie über seine Gesundheit richtig gefreut hat, sondern wahrscheinlich eher darüber enttäuscht ist, so lange er wirklich gesund ist und deshalb immer in die Arbeit gehen muss... Solchen Menschen würde diese Frage wahrscheinlich sehr komisch vorkommen: "Ob sich solchen Menschen die "innenwohnende selbstregulierende Gesundheit" ein solches ungerechtes Verhalten einmal übel nimmt?" (Sorry, wem dies zu weit ging!)

Nein, mit meiner Gesundheit spiele ich nicht, und meine Gesundheit verstelle ich nicht. Auch wenn Gesundheit etwas "Normales" sein soll, so ist es doch etwas sehr gutes, und somit für mich etwas Besonderes, was man ehren und achten sollte. Und man kann darüber nur in höchsten Tönen dankbar sein, besonders dann, wenn man von seiner Gesundheit überhaupt nichts mitbekommt, wenn man rundum perfekt gesund ist...

Ich weiß, dass es vielleicht manche gibt, die grade keine gute Gesundheit haben. Was sollen diese Menschen an dem Wort "Gesundheit" nun gut finden? Na ja, grade eben dass es etwas Gutes ist, was ihnen grade leider fehlt, okay? Vielleicht kann man immer noch auch über die vergangene Gesundheit dankbar sein, was man damals vielleicht immer reichlich versäumt hat, oder man kann noch über die "restliche" Gesundheit dankbar sein, die noch übrig ist...?

Ich finde es wunderbar, wenn man einmal versucht zu "fühlen", ob man seine Gesundheit sogar "fühlen" kann.



Dann meine ich, fängt der Tag schon viel besser an, wenn man seiner innenwohnenden Gesundheit bewusst begegnet, als wenn man seine Gesundheit ständig ausblendet, weil sie ja normal wäre, und missachtet, und manchmal sogar mit Füßen tritt. Ich bin dafür, seine Gesundheit ständig im Blick zu haben, zu fördern, und den besten Arzt aufzusuchen den man sich leisten kann, wenn es Probleme gibt, ohne zu lügen!


LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Prinz (30.06.2015)

Kevin

kommt allmählich in Fahrt

  • »Kevin« ist männlich

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Juni 2015, 08:58

Happy Pingu, weil du im Zusammenhang mit der Gesundheit auch die Lebensmittelqualität angesprochen hast, fällt mir was passend zum Buchstaben H ein: Haltbarkeit von Lebensmitteln - es ist gut, dass man viele Lebensmittel für längere Zeit haltbar machen kann. Wenn ich daran denke, ich hätte nur Lebensmittel zur Verfügung, die nach der Ernte sofort in den Kochtopf oder auf den Teller müssten, das würde meinen Speisezettel doch sehr einschränken.

Timm

ist richtig gerne hier

  • »Timm« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2014

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Juni 2015, 15:29

I wie Indianer

Indianergeschichten lesen macht mir Freude.
Mein Lachen ist mein wertvollstes Gut. Unverkäuflich.

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Juni 2015, 15:37

Mein Herz verlangt danach, jeden Tag jubilieren zu dürfen. Das tut der Seele gut. Das ist auch ein Grund, warum mir der Lobpreis im Gottesdienst so viel bedeutet. Psychologen werden es bestätigen: Wer sich viel freut, lebt länger und ist auch körperlich gesünder. Man sagt ja auch, Lachen ist die beste Medizin.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich

Beiträge: 5 174

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 723

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 21. Juni 2015, 16:41

Krachende Donnerschläge habe ich dieses Jahr leider noch nicht zu hören bekommen. Dabei mag ich knackige Gewitter gerne, solange kein nennenswerter Schaden dabei entsteht.
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 21. Juni 2015, 17:32

Die Liebe. Sie ist das höchste Gut, das Beziehungen unter Menschen ausmachen kann. Nach der Bibel ist sie eines von wenigen Dingen, die das Ende des materiellen Lebens auf Erden überdauern können. Die Liebe ist etwas so Großes, dass darüber schon viele Bücher geschrieben wurden. Wie wertvoll und wichtig die Liebe ist, merkt man erst, wenn sie verloren geht. Ob in der Ehe oder in der Familie, aber auch unter Freunden - ohne Liebe sind alle Beziehungen kalt und leer. Deshalb ist es für mich sehr positiv, dass es die Liebe gibt und sie auch in meinem Leben eine wichtige Rolle spielen darf.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Happy Pingu

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Happy Pingu« ist männlich

Beiträge: 839

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. Juni 2015, 00:00

"M" wie "Musik"

Musik! Wenn man nicht hörbehindert auf die Welt gekommen ist, und sein Leben lang ein gesundes Gehör haben kann, dann wird jeder wissen, was man für wunderbare „Klanggebilde“ bereits in sich aufnehmen konnte, und in welche Klangreisen man schon mal hinein schweben durfte...

(Schon nur für sein wunderbares Gehör alleine könnte man jeden Tag schon sehr glücklich sein, oder?)



Wer weiß noch, als er das erste Mal in seinem Leben einen Stereo-Kopfhörer aufgesetzt hat, und wie er erstaunt war, in welchen unglaublichen „Klangpanoramen“ er sich plötzlich befunden hat?



Und, jedes Jahr können wir uns aus immer mehr Musiktiteln unsere Lieblingsmusik auswählen, welche wir uns anhören wollen. Und, noch nie war es so preiswert, und so praktisch, zu Hause oder unterwegs, also überall, hunderttausende Musiktitel einfach in paar Gramm Technik dabei haben zu können, und in 3D-Sound Qualität anhören zu können, wie dies auch noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte möglich war, oder noch vor schlappen 100 Jahren je daran zu denken war...



Und oh, leider verunglückte heute tödlich ein sehr talentierter Musiker mit seinem Privatflugzeug, James Horner, einer unserer sehr großen Filmkomponisten unserer Zeit.

War es nicht für viele von uns auch eine ganz fantastische musikalische Reise in eine ganz besondere Welt, in die uns James Horner mit seinem Soundtrack von „Avatar“ geschickt hat?

Ich kann mich nur freuen, dass ich mir diese Musik jederzeit auf YouTube wieder anhören kann! Und ich freue mich für jeden, der auch wie ich beim Anhören dabei wieder ins Träumen kommt...



Ganz besonders liebe ich die Stelle zwischen 36:43 bis 38:00 min. :love:



Mensch, geht es uns heutzutage nicht sagenhaft gut, wenn man an auch an ein solches liebenswertes Gesicht erinnert wird, wenn man so schöne Musik hört?



LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Staffan (30.06.2015)

Zombieboy

unregistriert

15

Mittwoch, 24. Juni 2015, 06:52

O wie Oben ohne

Was gibt es schöneres als eine wohlgeformte weibliche Brust?

Adler

kommt allmählich in Fahrt

  • »Adler« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Januar 2015

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. Juni 2015, 11:39

Pressefreiheit

Pressefreiheit - in vielen Ländern beneidet man uns darum. Das sollten wir schätzen.
Der Ton macht die Musik.

Zombieboy

unregistriert

17

Mittwoch, 24. Juni 2015, 12:11

Hier wurde der Penis Beitrag geklaut.

Ich denke fast jeder hier hat einen oder zumindest schon mal davon gelesen Also wo ist das Problem?

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15:56

Ganz besonders liebe ich die Stelle zwischen 36:43 bis 38:00 min.
Ich liebe die Stelle direkt davor ab 36:00. :)
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Happy Pingu (25.06.2015)

Julian

Glänzt durch große Aktivität hier. ;)

  • »Julian« ist männlich
  • »Julian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 639

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:26

Mir ist jetzt doch etwas Positives eingefallen, das mit einem Q beginnt: Qualität - ein Markenzeichen vieler Produkte unseres Landes, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Wieviel Qualität wert ist, merken die Leute meistens erst dann, wenn sie von einer Rückrufaktion betroffen sind oder das technische Gerät eine Woche nach Ablauf der Garantie den Geist aufgibt. Nicht Geiz ist geil, sondern Qualität ist geil. Deshalb kaufe ich bei technischen Dingen so gut wie nie das einfachste (und billigste) Modell.
Viel Feind, viel Ehr. (Georg von Frundsberg)

Georgina

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 980

Registrierungsdatum: 1. März 2014

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. Juni 2015, 23:21

Nochmals Reisen. Das tu ich so gern. Nicht nur mit der Eisenbahn.