Sie sind nicht angemeldet.

Ab sofort ist diese Seite über TOR-Browser nicht mehr zu erreichen, um damit Mehrfachanmeldungen nach einer Sperre zu unterbinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Auch ist aus demselben Grund ab sofort zur Registrierung die Angabe einer Telefonnummer nötig, über die das Passwort zugeschickt werden kann. Bei Problemen durch Störer wird dieser Vorgang bei Bedarf wiederholt werden. Die Telefonummer muss also ständig den Anmelder gehören, damit er sich jederzeit damit legitimieren kann. Die Nummer ist nur für den Eigentümer und den Administrator sichtbar und wird zu keinem anderen Zweck als der Legitimierung verwendet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 288

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. März 2016, 15:46

Vandalen in Pforzheim

Eben war ich in einer der Bahnhofsunterführungen mal schnell auf dem Klo.

Dabei bot sich mir dieser liebliche Anblick:


Oben am ehemaligen ZOB Nord standen beschädigte Fahrräder herum:


Auch in dieses offensichtlich teure Fahrrad wurde ein "Achter" getreten:




Was sind das für Menschen...?

Hat hier wer ähnliche Bilder oder Beobachtungen?

Der Singende Taxifahrer
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 687

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. März 2016, 15:49

Diese Toilette ist eine Zumutung für jeden der seine Notdurft nicht an der Ecke erledigen will. Eher ist Dad ein Treffpunkt für Junkies jeder Art. Ekelhaft und absolut nicht tragbar.

Andreas

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 555

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. März 2016, 22:03

"Schöne" Sauerei :thumbdown:

Und was sagen die politischen Vertreter dazu?
Wenn möglich lebe ich mit allen Menschen in Frieden.

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 687

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. März 2016, 07:27

Und was sagen die politischen Vertreter dazu?
Bahnhofsunterführungen mal schnell auf dem Klo.
ZOB Nord standen beschädigte Fahrräder herum:
Was haben Politiker bzw deren Vertreter mit sowas zu tun? Ich kann deinem Satz nur sehr schwer folgen,leider. Könntest du das vielleicht konkretisieren?

Dröner Hebab

kommt allmählich in Fahrt

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2015

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. März 2016, 10:29

Ich nehme mal an, dass dies noch die harmloseren Eindrücke unserer "schönen" Stadt sind. Die Begriffe "Pforzheim" und "asozial" gehören doch schon längst zusammen wie Pech und Schwefel...

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 288

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. März 2016, 10:43

Und was sagen die politischen Vertreter dazu?
Bahnhofsunterführungen mal schnell auf dem Klo.
ZOB Nord standen beschädigte Fahrräder herum:
Was haben Politiker bzw deren Vertreter mit sowas zu tun? Ich kann deinem Satz nur sehr schwer folgen,leider. Könntest du das vielleicht konkretisieren?

Ich vermute mal, dass er damit meint, ob die zuständigen Politiker das sehen und auch gewillt sind, solche Zustände zu bekämpfen.

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 687

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. März 2016, 11:03

Dann sollte er es doch auch so schreiben :thumbup:
Er lässt mit seinen Aussagen immer so viel Raum für Interpretation..

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 288

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

8

Freitag, 18. März 2016, 11:33

Dann sollte er es doch auch so schreiben :thumbup:
Er lässt mit seinen Aussagen immer so viel Raum für Interpretation..


Er will doch nur die Logik und die Phantasie der Leser herausfordern. ^^

Liebe Grüße an alle hier.

Gunnar
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Andreas

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 555

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. März 2016, 16:45

Ich vermute mal, dass er damit meint, ob die zuständigen Politiker das sehen und auch gewillt sind, solche Zustände zu bekämpfen.

Wenigstens einer, der Deutsch versteht. :thumbup:
Wenn möglich lebe ich mit allen Menschen in Frieden.

eurova

kommt allmählich in Fahrt

  • »eurova« wurde gesperrt

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 19. März 2016

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. März 2016, 15:02

Eben war ich in einer der Bahnhofsunterführungen mal schnell auf dem Klo.

Dabei bot sich mir dieser liebliche Anblick:
index.php?page=Attachment&attachmentID=8479

Oben am ehemaligen ZOB Nord standen beschädigte Fahrräder herum:
index.php?page=Attachment&attachmentID=8480

Auch in dieses offensichtlich teure Fahrrad wurde ein "Achter" getreten:
index.php?page=Attachment&attachmentID=8481

index.php?page=Attachment&attachmentID=8482

Was sind das für Menschen...?

Hat hier wer ähnliche Bilder oder Beobachtungen?

Der Singende Taxifahrer
War das WC dort nicht schon immer ein Treffpunkt von Gesindel aller Art? Dies ist aber überall so. So zumindest meine Erfahrung auf div. Reisen.

Dröner Hebab

kommt allmählich in Fahrt

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2015

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. März 2016, 16:12

Ich vermute mal, dass er damit meint, ob die zuständigen Politiker das sehen und auch gewillt sind, solche Zustände zu bekämpfen.
Ich befürchte, die linken Politiker hier in Pforze werden diese Zustände auch noch fördern... X(

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 288

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. März 2016, 22:50

War das WC dort nicht schon immer ein Treffpunkt von Gesindel aller Art? Dies ist aber überall so. So zumindest meine Erfahrung auf div. Reisen.

Das abgebildete Klosett existiert an dieser Stelle in der Bahnhofsunterführung aber erst seit wenigen Monaten...

Es wurde also anscheinend sehr schnell von diesem "Gesindel" angenommen...
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Mark

Ist sehr oft hier zu finden

Beiträge: 940

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2014

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 22. März 2016, 21:39

Wolfgang Petry kontrollierte die Toiletten

Zitat

... Auf die Sauberkeit der Toiletten für seine Fans achtete der Sänger dabei persönlich, wie er jetzt in einem Interview mit seinem Plattenlabel Sony erzählte. Anlass dafür waren Beschwerden seiner Fans nach einem Open-Air-Konzert in der Rheinaue. Es fehlte an Toilettenpapier und chemischem Reiniger. "Dabei hatte ich dafür bezahlt, dass hier jeder Mensch auf Toilette gehen kann", so Petry. "Also kam der Tag, da bin ich dann bei jedem Stadionkonzert nachmittags einfach früher gekommen und habe mir die Wagen angeschaut."
"Ich war 'Pfarrer Wolle'"
Das wäre doch eine nette Aufgabe für Pforzheims Baubürgermeister. :thumbsup:
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. (Artikel 5 Grundgesetz)

Hagen

ist richtig gerne hier

Beiträge: 424

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. März 2016, 22:07

Was sind das für Menschen...?
Ein Spiegelbild dieser Menschen:


Warum sollte es im "realen Pforzheimer Leben" besser zugehen als hier im Pforzheimer Forum?
Was politisch korrekt ist, steht im Grundgesetz: Es ist die Meinungsfreiheit.

Godzilla

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Godzilla« wurde gesperrt

Beiträge: 500

Registrierungsdatum: 12. Juli 2015

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. März 2016, 22:27

Ja und nun?

Was ist der Kern der Botschaft?

Kai

ist richtig gerne hier

Beiträge: 328

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 12. April 2016, 21:42

Randalierer demolieren Klos am ZOB

Zitat

Immer wieder richten Randalierer rund um den Hauptbahnhof Schaden an. Auch defekte Aufzüge sorgen bei Passanten und Fahrgästen für Verdruss. Nun sind die beiden Toilettenkabinen in der östlichen Unterführung am Zentralen Omnibusbahnhof in den vergangenen Tagen erheblich durch Vandalismus beschädigt worden. Wie die Stadt mitteilt, traten bislang Unbekannte die Stahltüren ein und brachen sie aus der Verankerung. Außerdem rissen sie Sanitärgegenstände aus der Wand und demolierten die „Besetztschilder“ der elektrischen Tür sowie Deckenplatten, so dass eine Kabine komplett außer Betrieb genommen werden musste und bis zur Reparatur geschlossen bleibt. Die weitere Kabine konnte behelfsmäßig repariert werden.

Einfach kein Benehmen :thumbdown:
Ich kann es nicht allen rechtmachen.

Tüpfelblatt

Anfänger

  • »Tüpfelblatt« ist weiblich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 17. Mai 2016

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Mai 2016, 12:03

und sehr schlecht für den Normalbürger...

gerade am Samstag erlebt man hat ein dringendes natürliches Bedürfnis und benötigt dringend ein WC.

Die Toiletten am Banhof direkt sind wengen der Bauarbeiten dort zur Zeit nicht zugänglich.

Und an denen in der Unterführung stand dranne wegen Vandalismus geschlossen. :whistling:

Wunderbar wenn der Zug noch eine halbe Stunde braucht bis er kommt denn all zu weit möchte man sich ja

trotzdem nicht vom Bahnhof entfernen... *haarerauf*

lg

Tüpfelblatt
"... Wenn man wissen will wie es jemandem zu Mute ist,
dann muss man sich in Ihn hineinversetzen.
Muss mit seinem Kopf denken und mit seinem Herzen
fühlen, so einfach ist das..."

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 687

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Mai 2016, 12:10

wenn der Zug noch eine halbe Stunde braucht bis er kommt denn all zu weit möchte man sich ja

trotzdem nicht vom Bahnhof entfernen...


Es gibt doch genug Restaurants in der Gegend, man muss nur mal freundlich nachfragen ob man die Kundentoilette benutzen darf.
Also so unbeholfen darf man nun wirklich nicht sein :thumbup:

Singender Taxifahrer

Gunnar als normaler Diskussionsteilnehmer

  • »Singender Taxifahrer« ist männlich
  • »Singender Taxifahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 288

Registrierungsdatum: 28. Mai 2013

Wohnort: Birkenfeld

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Mai 2016, 14:14

wenn der Zug noch eine halbe Stunde braucht bis er kommt denn all zu weit möchte man sich ja

trotzdem nicht vom Bahnhof entfernen...


Es gibt doch genug Restaurants in der Gegend, man muss nur mal freundlich nachfragen ob man die Kundentoilette benutzen darf.
Also so unbeholfen darf man nun wirklich nicht sein :thumbup:

Wenn davon gerade eines offen ist... Und wenn nicht?

;(
„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell)

Stiller Mitleser

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 687

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Mai 2016, 14:56

wenn der Zug noch eine halbe Stunde braucht bis er kommt denn all zu weit möchte man sich ja

trotzdem nicht vom Bahnhof entfernen...


Es gibt doch genug Restaurants in der Gegend, man muss nur mal freundlich nachfragen ob man die Kundentoilette benutzen darf.
Also so unbeholfen darf man nun wirklich nicht sein :thumbup:

Wenn davon gerade eines offen ist... Und wenn nicht?

;(
I.d.R. Hat immer eins offen :thumbup: