Sie sind nicht angemeldet.

Medien: Medienschelte

Ab sofort werden Neuanmeldungen erst nach Prüfung durch die Moderation freigeschaltet. Es werden eine glaubwürdige, ausführliche Selbstvorstellung (keine nichtssagende Einzeiler) und eine funktionierende E-Mail-Adresse erwartet. Ob eine Anmeldung freigeschaltet wird, liegt im Ermessen der Moderation.
Wer sich hier anmeldet, muss sofort einen ersten Beitrag verfassen, ansonsten wird der Account denmächst wieder gelöscht.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pforzheim redet Tacheles. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Q and A

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Q and A« ist männlich

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 8. Oktober 2017, 05:00

Antwort auf Gunnars Beitrag vom 7. Oktober, 15:18 Uhr - Teil 1

Lieber Gunnar!

Eigentlich wollte ich ja an dieser Stelle mit der Serie „Umgangsformen Teil 5 bis Teil 10“ fortfahren, aber diese Serie unterbreche ich mal kurz, und verschiebe die nächsten Teile gerne auf später, weil Du hier schon wieder mal alles durcheinander gebracht hast und nichts verstanden hast, sondern wie bekanntlich wie immer schon wieder mal alles auf den Kopf gestellt hast. Deshalb kümmere ich mich zwischendurch lieber mal schnell um all diese weiteren Punkte samt weiteren Verleumdungen von Dir, von Deinem > Beitrag < vom 7. Oktober 2017, 15:18 Uhr.

Hier gleich mal die Übersicht aller Deiner Punkte, auf die ich der Reihe nach in mehreren Teilen gerne eingehen werde:
  • wie wäre es, statt tausende Worte zu gebrauchen, einfach mal kurz und klar zu antworten

  • dass ich mich vor allem für meine so gute und reine Art lobe

  • jeden als Hetzer verleumde, der nicht auf meiner Schiene fährt

  • Gut gemeint, schlecht gemacht, oberflächlich nachgedacht“

  • Deine Formulierung der Intension der Schießscheiben

  • So ellenlange Beschimpfungen Deiner Motive hier

  • Mein Beleg von Frauke Petry's Austritt aus der AfD wegen rechtsradikalen Stimmen wär unanständig gewesen, weil ich den Video-Link vermieden hätte

  • ich hätte das Prinzip von „sachlicher Diskussion“ in keiner Weise verstanden

  • ich würde mich auf genau dem selben schmierigen Boden bewegen, wie die „Lügenmedien“

  • genau wie bei den „Lügenmedien“ - persönliche Angriffe in Hülle und Fülle, aber komplette Vermeidung auf gegebene Sachargumente ansatzweise einzugehen

  • ich hätte eine rhetorische Hinterhältigkeit, Dich in der dritten Person anzureden, so als würde ich mich verunreinigen, wenn ich mit Dir persönlich sprechen würde

  • Du vergleichst einen Kampf gegen die verhasste AfD mit dem Kampf gegen die Juden

  • Du zeigst immer mehr Dein wahres Gesicht

  • Schade



Nun zum Punkt: „Wie wäre es, statt tausende Worte zu gebrauchen, ...“

Lieber Gunnar, nicht „alle“ Beiträge von mir müssen sich immer nur ständig mit der Beantwortung Deiner vielen Fragen auseinandersetzen, oder?

Ich habe da nämlich schon auch noch mehrere andere „Leben“.

Und so ist dies auch mit dieser Serie „Umgangsformen“, von welcher Du wohl meintest, dass da tausende Worte stehen, in welcher es aber mal in erster Linie gar nicht um die Beantwortung Deiner Frage ging.

Ich sehe nämlich für dieses Forum schon auch noch die zusätzliche Notwendigkeit gegeben, hier auch mal solche längeren Beiträge zu posten, bei welchen es etwas für sich selbst zu erkennen geben könnte, wie bei der Serie „Umgangsformen“, welche ich extra für Tacheles ausarbeite. Denn ich meine, dass es nicht reicht, wenn ich immer nur Antworten auf alle Fragen gebe, sondern auch mal ein Thema ausarbeite, wie diese Serie „Umgangsformen“, was eine Fleißaufgabe von mir ist, in welcher es um eine Analyse von einigen Gegenüberstellungen von verschiedenen beobachteten Umgangsformen beim Diskutieren in Foren geht.

Diese Fleißaufgabe ist wirklich stellenweise, und auch insgesamt leider sehr lang geworden, das sehe ich jetzt im Nachhinein auch so, genau so wie Du!

> Weiter geht's >

Q and A

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Q and A« ist männlich

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 8. Oktober 2017, 05:15

Antwort auf Gunnars Beitrag vom 7. Oktober, 15:18 Uhr - Teil 2

Aber Du kannst vielleicht sehen und anerkennen, welchen Fleiß ich für Dich stundenlang investiere, nur um Dich zur Umkehr zu einem „Miteinander“ mit „mehr“ Verständnis zu anderen Menschen zu inspirieren, um dadurch dann auch zu einem entschiedenen Willens-Ansatz zum Verständnis sowohl zu Deinen Mitmenschen hier im Forum kommen zu können, als auch bis hin zu allen möglichen Menschen und Kulturen dieser Welt, und vielleicht auch noch darüber hinaus, bis zu höheren spirituellen Dingen wie Wahrhaftigkeit, usw.

Diese Serie „Umgangsformen“ beinhaltet Gegenüberstellungen, Kritiken und Kriterien von verschiedenen Umgangsformen, und wird in den nächsten Teilen mit dem Umgang der „Schießscheiben“ eingehen. Ich habe bereits mehrere Seiten aufgesetzt, so dass Du dann auch die Welt wieder besser verstehen kannst, was gut und was böse ist, und dann eines Tages ohne Verdrehungen und ohne Verleumdungen auskommen kannst, und dass Du die Welt wieder freundlicher sehen kannst - statt die Welt immer nur als einen Kampf anzusehen, und zu meinen, dass Du gegen den Rest der Welt kämpfen musst, ohne gutes Verständnis und ohne gute Umgangsformen, weil Du diese Welt nicht mehr verstehen kannst - und die Welt vielleicht genau deshalb Dich auch nicht mehr verstehen kann - aber wenigstens ich Dich vielleicht...!!!

Deshalb, weil mir meine ersten vier Teile nicht so gut gelungen sind, dass Du sie gut und richtig verstehen konntest, was ich auch sehr gut einsehen kann, werde ich meine Beiträge von den „Umgangsformen Teile 1 bis 4“ nochmal durchgehen und verbessern, und auch noch um ein paar wichtige Wörtchen ergänzen, aber auch Verdopplungen streichen, und insgesamt eine kompaktere Form erreichen, die dann auch leichter lesbar und nachvollziehbarer ist, und werde dann diese verbesserten Versionen nochmals als „Umgangsformen-Direktor's-Cut-1-bis-4“ neu posten, bevor ich mit den nächsten Teilen von „Umgangsformen Teile 5 bis 8“ fortfahren werde.


Nun zum Punkt: „kurz und klar zu antworten“:

Meine Antwort auf Deine Frage nach den Gründen des Austritts von Frauke Petry aus der AfD war aber gar nicht in dieser Serie „Umgangsformen“, sondern diese Antwort war in einem anderen Beitrag, nämlich > hier <


Da habe Dir dann nicht in „tausenden Worten“ geantwortet, sondern da habe ich die für die Antwort genau 490 Wörter gebraucht, wovon 358 Wörter alleine dem „Zitieren“ gewidmet waren, wobei ich Deine Frage schön in eine grüne Schrift gesetzt habe, und ich darunter die Skripte von Sandra Maischberger und Frauke Petry gesetzt habe.

> Weiter geht's >

Q and A

Ist sehr oft hier zu finden

  • »Q and A« ist männlich

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 4. Januar 2015

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 8. Oktober 2017, 05:30

Antwort auf Gunnars Beitrag vom 7. Oktober, 15:18 Uhr - Teil 3

Dann fügte ich grade mal 132 Wörter von mir dazu, um auf die Zitate Bezug zu nehmen, und Dir auch noch mitzuteilen, dass es trotz dieser eindeutigen Zitate nicht darauf ankommt, was jemand wörtlich gesagt hat, sondern dass man auch aus all den anderen Stellungnahmen von Frauke Petry hätte entnehmen können, dass Frauke Petry nur wegen den „radikalen“ Stimmen aus dieser Partei ausgetreten ist, weil man mit einer solchen Partei mit solchen radikalen (sprich: ultra-rechts-radikalen) Stimmen nicht nur nicht leicht „regieren“ und „Politik machen“ kann - sondern weil man auch mit solchen radikalen (sprich nochmal: ultra-rechts-radikalen) Stimmen in einer solchen Partei nicht „regieren“ und nicht „Politik machen“ darf!

Dies hat Frauke Petry ständig nach ihrem Austritt von der AfD so „durch die Blume“ gesagt, in ihren vielen Stellungnahmen, mit der Wortwendung „regierungsfähig“. Was für ein nettes Blumen-Mädchen, gar ein Blümchen, oder?

Weil Du diese „Wendung“ leider wohl nicht durch die Blume verstanden hast – hat Frauke Petry dies sogar extra live in der Maischberger-Sendung wörtlich und Buchstabengetreu nochmal in Klartext genau so ausgedrückt, wie die meisten anderen Mitbürger es vorher schon verstanden hatten – damit es auch die, die mangels Medienkompetenz ihre anderen Statements einfach nicht klar durch die Blume verstehen konnten, oder dies einfach nicht wollten, oder wohl schon gar nicht wahrhaben wollten, dann eben ganz direkt von ihr vorgesetzt bekommen haben.

Da es dann immer noch Mitbürger gibt, die mangels Medienkompetenz selbst beim Ansehen einer solchen Sendung dann trotzdem auch noch den Klartext überhören können, habe ich ich ja immer ein gutes Herz für solche, um dann die einzelnen Stellen aufzusuchen, und abzutippen, damit man dies auch solchen Mitmenschen vorlegen kann, in einer möglichst klaren und unverschnörkelten Art und Weise, so gut wie möglich.

Sag mal, wo hast Du denn jemals eine schönere gestaltete Antwort bekommen, als in diesem > Beitrag < ?

Also, Du hast mich wieder mal mehrfach verleumdet, dass ich Dir nie antworten würde, dafür tausende Worte gebrauchen würde, statt kurz und klar zu antworten. Diese Verleumdungen habe ich Dir nun auch wieder, wie immer, widerlegt.

Da ich Dich nun schon in den vorigen Beiträgen gebeten habe, dass Du Dich endlich mal für Deine Verleumdungen entschuldigen könntest, hast Du nun wieder mal eine weitere Verleumdung oben drauf gelegt, dass Du meintest, dass ich Dir nicht geantwortet hätte, obwohl Du nun nochmals einsehen müsstest, dass ich Dir sogar sehr schön geantwortet habe, wie man auch an diesem > Beitrag < sehr schön erkennen sollte, und damit belegen kann!

Deshalb kann ich nur wieder und nochmals Dich darum bitten, endlich mal zur Umkehr zu finden, die Wahrheit einzusehen, und Dich für all dies zu entschuldigen, was Du ständig auf den Kopf gestellt hast.

Selbstverständlich werde ich auch noch auf all die anderen weiteren Punkte eingehen, die im vorigen Beitrag oben in der Übersicht stehen.

Falls Du zu bereits allerdings jetzt schon zu einer Umkehr finden könntest, und auch jetzt schon bereits einige der obigen Punkte schon mal zurücknehmen könntest, würde ich mich sehr freuen, und bräuchte dann auch gar nicht mehr auf alle diese Punkte mehr eingehen, wenn Du sie bereits vorab zurücknehmen könntest.

Dies würde mich sehr freuen, wenn Dir dies gelingen könnte – andernfalls bleibe ich natürlich bei meinem Versprechen, alle anderen Punkte der Reihe nach auch noch durchzugehen.

Und gerade wenn es eben zu keiner Umkehr schon im Vorfeld von Dir kommen könnte, ist es klar, dass ich nicht mit Beschreibungen sparen werde, wenn ich auf die anderen Punkte eingehe, damit es an nichts fehlen kann, um wenigstens auf eine spätere Umkehr von Dir hoffen zu dürfen...

LG

Freier Wähler

ist richtig gerne hier

  • »Freier Wähler« wurde gesperrt

Beiträge: 232

Registrierungsdatum: 16. September 2017

  • Nachricht senden

144

Sonntag, 8. Oktober 2017, 08:03

Ein Frage in diese Rhetorik-Runde hier! Um was geht es hier eigentlich ganz genau?

Wer den besten nicht lesbaren Beitrag hier einstellt, oder wer den anderen mit den meist versteckten Beleidigungen zuschüttet?




Penguin gifs 07 - GIFs, Show More GIFs

Counter:

Hits gesamt: 9 763 751 | Klicks gesamt: 11 560 608 | Gezählt seit: 21. August 2013, 07:24